Ein Dutzend neue Schulsanitäter

In Bad Laasphe by Redaktion

Ein Dutzend Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Schloss Wittgenstein haben jetzt die umfassende Ausbildung zur Schulsanitäterin oder Schulsanitäter in Form von insgesamt 36 kompakten Lerneinheiten absolviert und die theoretischen wie auch praktischen Prüfungsteile bestanden.

Die Jung-Sanitäter und weiteren Beteiligten freuen sich über die Erfolge. (Foto: André Rohrbach)

Die Ausbildung fand an der Schloss-Schule statt und war modular zusammengesetzt. Sie beinhaltete unter anderem einen Grundkurs der Ersten Hilfe sowie weitergehende Lerneinheiten, die sich mit dem angemessen und sicheren Verhalten im Umgang mit den Verletzten beschäftigten.

Zum festen Programm

Die Lerngruppe wurde vom GSW-Schulpartner, dem Malteser Hilfsdienst, auf die Prüfungen angelernt und motivierend vorbereitet. Die von Lehrer André Rohrbach seit Jahren organisierte Ausbildung und Arbeit der Schulsanitäter gehört zum festen Programm der Schloss-Schule. „Die Ausbildung ist lernintensiv, da medizinisches Fachwissen und rechtliche Vorschriften gebüffelt werden und sicheres Verhalten am Unfallort sowie optimale Versorgung des Patienten bis zum Eintreffen des Arztes oder Rettungswagens geübt werden müssen“, so der Koordinator.

Die Absolventen

Die erfolgreichen Kursteilnehmer waren: Chiara Bril, Dilara Cartilli, Emilia Engelbach, Konrad Erdmann, Tjark Steffen (alle Klasse 8a ); Fiona Kiedrowski, Sebastian Six, Felix Tang, Jenna Wick (alle Klasse 8b); Chiara Becker, Pit Vehrs (Klasse 9a) und Linda Schäfer (Klasse 9b). Die neuen Sanitäterinnen und Sanitäter werden nach den Osterferien ihren Dienst am Gymnasium Schloss Wittgenstein übernehmen.