Ausstellung „für große und kleine Mädchen“

In Banfe, Veranstaltungen by Redaktion

Das ist ja mal ein Glanzlicht – besonders für kleine und große Mädchen: Am Sonntag, dem 7. April, ist die Puppenausstellung im  Museum Banfetal zu bewundern.

Historische Puppen verschiedener Hersteller, unterschiedlichen Formats und individueller Machart: Die Ausstellung ist erstaunlich vielfältig. (Foto: Museum Banfetal)

Zwischen 14 und 17 Uhr werden historische Puppen bekannter Hersteller wie Armand Marseille, Simon & Halbig, Kämmerer & Reinhardt, Heubach oder Schildkröt gezeigt. Aber auch Zubehör wie Puppenkleidung, Puppenstuben und Puppenwagen gehören zu der Ausstellung. Im historischen Frisiersalon findet man des Weiteren Puppenteile, die der Frisör, der oft auch „Puppendoktor“ war, zur Reparatur defekter Puppen benötigte.

Freier Eintritt

Während der Öffnungszeit  sind auch alle anderen Ausstellungen des Museums Banfetal bei freiem Eintritt zu besichtigen: von den anschaulich aufgebauten Sammlungen zur Vor- und Frühgeschichte, über die Schul- und Kinderwelt oder Wald und Natur bis hin zur Schuster- und Schneiderstube.

Sich ausprobieren

In der Museumswerkstatt für Kinder können die jungen Besucher an alten Werkzeugen und Geräten ihr handwerkliches Geschick ausprobieren.  Auch der über 200 Jahre alte Webstuhl ist in Betrieb; und die Besucher können sich hier von den Weberinnen das alte Handwerk anschaulich zeigen lassen. Zur gleichen Öffnungszeit kann auch die Ostdeutsche Heimatstube besichtigt werden.