Am Wochenende: vier Events in Marburg

In Marburg, Veranstaltungen by Redaktion

Originell und vielfältig:

„Filigrane“ ist das vierte Werk des französisch-schweizerischen Duos „Carousell“ – Sophie Burande und Léonard Gogniat. Es umfasst zwölf Titel und besticht durch Originalität und Vielfältigkeit. Im Kulturzentrum KFZ in der Biegenstraße 13 in Marburg tritt das Duo am Samstag, 6. April, auf. Einlass ist um 19.30 Uhr. Karten kosten an der Abendkasse 20 Euro.

30 Jahre Spunk

Am Sonntag, 7. April, um 15 Uhr, sind dann „Spunk“ im KFZ zu erleben.
Spunk hat mit seiner Musik für Kinder in ganz Deutschland seine Spuren hinterlassen. Aus Anlass „30 Jahre Spunk“ wollen die Macher alle, auch inzwischen groß geworden Kinder, vielleicht auch mit eigenen Kindern zu einer lebendigen musikalischen Feier einladen. Mit zu Gast: Unmada aus Hannover und Rainer Wenzel aus Nürnberg.

Handgemacht und live

„Rill, Oberbeck & Garthe: Songschreiber-Gipfeltreffen“ ist der Titel des Events das am Samstag, 6. April, ab 20 Uhr in der Waggonhalle Marburg ansteht. Karten kosten an der Abendkasse 18 Euro. Das Songschreiber-Gipfeltreffen von Markus Rill, Robert Oberbeck und Maik Garthe wird, so die Veranstalter, ein Fest für alle Freunde von Rock´n´Roll, Folk, Country und handgemachter Live-Musik.
Die drei Musiker spielen Eigenkompositionen – meistens gemeinsam, ab und zu solo – und nehmen sich einiger Klassiker an. Die Waggonhalle befindet sich in Marburg, in der Rudolf-Bultmann-Straße 2a.

Hans im Glück

Ebenfalls in der Marburger Waggonhalle, zeigt das „Theater GegenStand“ das Märchen von Hans im Glück. Um 15 Uhr sind große und kleine Märchenfreunde eingeladen, und zwar am Sonntag, 7. April. Karten kosten 8 Euro an der Tageskasse.

Das Theater GegenStand spielt das Stück von „Hans im Glück“. (Foto: Veranstalter)

Es handelt sich um die Geschichte des unerschütterlichen Optimisten, der gut gelaunt seinen Weg geht und treu nach seinem Motto lebt: „Hoppla, holla! Die Welt meint’s gut mit mir.“ Regie führt Artur Förg.