Achtung, Motorradfahrer: morgen Sondereinsatz!

In Nachbarkreis by Redaktion

Motorradfahrer sollten sich am morgigen Sonntag (sowieso) strikt an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halten; zumindest im Kreis Siegen-Wittgenstein.

So wird es nicht gerade zugehen, auf den Straßen von NRW – kontrolliert wird am Sonntag trotzdem. Moderate Fahrweise ist angesagt. (Foto: Brigitte Werner)

Denn dort sind die Einsatzkräfte der Polizei am morgigen Sonntag, 28. April, im „Sondereinsatz motorisierte Zweiradraser“. Soll heißen: Das Augenmerk der Beamten liegt schwerpunktmäßig auf den Motorradfahrern.

Keine exakten Standorte

Im Gegensatz zu den angekündigten Geschwindigkeitskontrollen im allgemeinen Straßenverkehr, wurden die genauen Einsatzorte der Radargeräte nicht bekanntgegeben. Davon abgesehen ist es aber gerade zum Saisonbeginn wichtig, sich erst einzufahren.

Langsam angehen lassen

Nicht nur die Maschine braucht nach der Winterpause eine Auffrischung, auch der Fahrer sollte nicht ohne Vorbereitung wieder aufsteigen. Die erste Fahrt, so rät auch der ADAC, sollte auf einer wenig befahrenen Straße durchgeführt werden, um die Bremsen nochmals im Fahrbetrieb zu testen und das Fahren in Schräglage oder das Ausweichen wieder aufzufrischen. Auch die Autofahrer haben zum Saisonbeginn die Zweiradfahrer noch nicht „auf dem Schirm“, daher ist defensive Fahrweise wirklich noch angebracht.