16 Trinkwasserbrunnen im Stadtgebiet

In Marburg by Redaktion

Der Frühling ist da. Und in Marburg sind die Trinkwasserbrunnen wieder eingeschaltet. Zu diesem Anlass hat die Stadt ihren neuen Flyer „Blue Community Marburg – Genießen Sie Leitungswasser überall!“ vorgestellt.

Die Trinkwasserbrunnen sind in Marburg wieder eingeschaltet! (Foto: Thomas Steinforth, Stadt Marburg)

„Mit diesem neuen Flyer möchte die Stadt Marburg ihre Bürger sowie Gäste für die vielen Vorteile von Leitungswasser sensibilisieren“, sagte Bürgermeister Wieland Stötzel bei der Präsentation. „Wir als Stadtverwaltung gehen mit gutem Beispiel voran und haben Flaschenwasser aus unserem Alltag gestrichen.“ Der Flyer zeigt nicht nur in einer Kartenübersicht die 16 Standorte der Trinkwasserbrunnen im Marburger Stadtgebiet; er bietet auch Informationen rund um die internationale Bewegung „Blue Community“, der sich die Stadt Marburg im Jahr 2017 angeschlossen hat.

Trinkbares Leitungswasser ist ein großes Privileg. (Foto: S. Hampton)

Die vier Hauptziele der Initiative, die wörtlich mit „Blaue Kommune“ oder „Blaue Gemeinschaft“ übersetzt werden kann, sind etwa die Anerkennung von Wasser als Menschenrecht, die Zusicherung, dass Wasserdienstleistungen in öffentlicher Hand bleiben und: den Genuss von Leitungswasser anstelle von Flaschenwasser zu fördern.

Ressourcen sparen

„Für den Transport, die Produktion und die Reinigung bei Mehrwegflaschen, beziehungsweise das Recyceln bei Einwegwasserflaschen, werden nicht nur enorme Mengen an Ressourcen verbraucht. Flaschenwasser ist auch deutlich teurer als Leitungswasser“, so die Verantwortlichen. „Das Leitungswasser in Marburg ist sehr kalkarm und von hervorragender Qualität“, sagt Karin Brahms von den Stadtwerken Marburg an. „Und es kommt zu 50 Prozent aus Marburger Quellen“.

Refill ist möglich

Ergänzt wird das Trinkwasserangebot im Stadtgebiet durch Geschäfte und Gastronomiebetriebe, die sich an dem deutschlandweiten Projekt „Refill“ beteiligen. Der Flyer stellt das Projekt vor: Teilnehmende Betriebe sind erkennbar an dem „Refill“-Aufkleber“ an ihrer Tür oder ihrem Schaufenster. Durstigen werden dort kostenlos ihre mitgebrachten Flaschen oder Becher mit Leitungswasser aufgefüllt. Auch 90 Prozent der Marburger Schulen verfügen über einen Trinkbrunnen.

Mit Info-Stand

Die „Blue Community“ wird mit einem Infostand beim „Marburger Frühling“ am Samstag und Sonntag, 13. und 14. April, vertreten sein. Bei einer Glücksrad-Aktion samstags gibt es 50 Trinkflaschen von den Stadtwerken Marburg zu gewinnen.