Was darf’s sein? Geschichte, Handwerk, Kultur …

In Biedenkopf, Nachbarkreis, Veranstaltungen by Redaktion

Geschichtsverein lädt ein

„Das Gesundheitswesen im oberhessischen Hinterland im 19. Jahrhundert“: Über dieses Thema spricht morgen, am Freitag, 12. April, Franziska Meixner aus Marburg. Der Hinterländer Geschichtsverein lädt dazu ein. Meixner beschäftigt sich mit den Physikatsärzten Oberhessens und speziell dem von 1818 bis 1851 in Biedenkopf amtierenden Physikus Dr. Pfeffer. Beginn der Vortragsveranstaltung ist um 17.30 Uhr im Bürgerhaus in Biedenkopf. Neben den Mitgliedern des Hinterländer Geschichtsvereins sind auch interessierte Gäste willkommen. Der Eintritt ist übrigens frei.

Richtiger Baumschnitt

Es verlangt gewisse Kenntnis, Obstbäume richtig zu beschneiden. Und so lädt jetzt der Obst- und Gartenbauverein Biedenkopf Interessierte zu einem Pflege- und Schnittkurs ein.

Baumschnitt andernorts…

Wer mitmachen möchte, findet sich am Samstag, 13. April, von 10 bis 13 Uhr im Arnoldsgrund am ehemaligen Parkplatz des Trimmpfades in Biedenkopf ein. Geeignetes Schneidwerkzeug kann gern mitgebracht werden. Ein kleiner Imbiss steht im Anschluss bereit.

Barocke Oberstadtführung

Graf Casimir zu Sayn-Wittgenstein lässt 1733 ein Schloss bauen, ein Corps de Logis nach französischem Vorbild, damit er endlich aus dem feuchten, alten Burgteil daneben umziehen kann. Dass das Geld aus der Schatulle seiner Gemahlin Gräfin Marie Esther Polyxena stammt, passt dieser überhaupt nicht.
Museumsmoderatorin Gabriele Rahrbach lädt als Graf Casimir am Samstag, 13. April,  um 14 Uhr zu einer szenischen Oberstadtführung durch Bad Berleburg ein.  Beginn und Ende ist im Gewölbekeller des Hotels „Altes Museum“ (Touristinfo) am Goetheplatz. Eine Anmeldung ist erforderlich unter 0151-566 264 53 (auch SMS).