Straßensperrung beginnt am 11. März

In Gladenbach by Redaktion

Nun geht es bald los: Ab Montag, 11. März, saniert Hessen Mobil die Bundesstraße 255 in der Ortsdurchfahrt von Gladenbach im Bereich der Marktstraße. Wie bei der im vergangenen erfolgten Sanierung des Bauabschnittes in der Teichstraße sind an diesem Gemeinschaftsprojekt auch die Zweckverbände Mittelhessische Abwasserwerke und Mittelhessische Wasserwerke (ZMA und ZMW) für Erneuerungen an Kanal- und Wasserleitungen beteiligt.

Es wird in Bauabschnitten gearbeitet. Nach der Teichstraße wird nun auch die Marktstraße saniert. (Foto: Hessen mobil)

Auch die Fahrbahn der Marktstraße ist durch Netzrisse, Durchbrüche, Aufgrabungen und zahlreiche Flickstellen stark beschädigt. In der Marktstraße werden daher eine neue Asphaltdeckschicht, -binderschicht und -tragschicht in die Fahrbahn eingebaut. Zudem werden die Straßenabläufe und deren Anschlussleitungen erneuert. ZMA und ZMW erneuern Hausanschlüsse und sanieren punktuell den Kanal.

Sperrung notwendig

Insgesamt auf rund 750.000 Euro belaufen sich die Kosten für die Fahrbahnsanierung in der Teichstraße (in 2018 erfolgt, s. Foto) und der Marktstraße, getragen von der Bundesrepublik Deutschland. Davon fallen auf den Bauabschnitt in der Marktstraße rund 280.000 Euro. Hinzu kommen die Kosten für die Kanal- und Leitungsarbeiten des ZMA und ZMW.
Die B 255 im Bereich der Marktstraße muss während der Bauarbeiten voll gesperrt werden. Mit gesperrt ist daher die Einmündung der L 3048 (Bahnhofstraße) auf die Marktstraße. Im Laufe des 11. März wird die Vollsperrung der Marktstraße eingerichtet, sodass die Bauarbeiten unmittelbar am Folgetag beginnen können.

Umleitungen beachten

Wie bei der Sanierung der B 255 im vergangenen Jahr werden für den Durchgangsverkehr mehrere Umleitungsstrecken eingerichtet, die den Verkehr um Gladenbach herum umleiten: Für den Verkehr zwischen Biedenkopf und Herborn (Nord-Süd-Verbindung) wird der Verkehr auf der L 3288, der K 111 und der L 3050 über Runzhausen und Römershausen umgeleitet.
Zwischen Marburg, Lohra und Herborn (West-Ost-Verbindung) führt die Umleitung über das Industrie-/Gewerbegebiet von Gladenbach über die L 3048 und Mornshausen.
Für die Verbindung von Biedenkopf nach Lohra fährt der Verkehr über die B 255 und Willershausen. Von Lohra nach Biedenkopf führt die Umleitung über Mornshausen und die K 115 zur B 255.

Bis Ende Juni

Innerstädtisch wird der Verkehr der Marktstraße über die Teichstraße geleitet. Die Teichstraße (sonst Einbahnstraße) wird während der Sperrung der Marktstraße im Gegenverkehr, also in beiden Fahrtrichtungen, befahrbar sein. An der Kreuzung der Marktstraße, Teichstraße und Kreuzstraße, dem sogenannten „Dreigestirn“, wird der Verkehr mit Baustellenampeln geregelt werden.
Bis voraussichtlich Ende Juni dieses Jahres soll die Sanierung der B 255 im Bereich der Marktstraße abgeschlossen sein. Die Bauarbeiten sollen daher vor dem Kirschenmarkt fertiggestellt sein.