Noch bis 21. März: Ausstellung „Inspire Change“

In Kunst und Kultur, Marburg by Redaktion

Beeindruckende Fotos des internationalen Fotowettbewerbes „Inspire Change“ sind jetzt zu sehen – und zwar bis zum 21. März. Der Fachdienst Klimaschutz und Erneuerbare Energien (KLEE) zeigt die Bilder in Kooperation mit dem St. Elisabeth-Verein. Zu sehen sind die Fotos mit Texterläuterungen im Foyer des Landratsamtes in Marburg-Cappel, Im Lichtenholz 60. Der Eintritt ist übrigens frei.

Von Menschen aus aller Welt

Die 15 ausgestellten Fotos erzählen die Geschichten von Menschen aus aller Welt, die sich aktiv für den Klimaschutz einsetzen. Der Fokus liegt dabei auf nachhaltiger Produktion und nachhaltigerem Konsum. Hier werden einige Beispiele für innovative Wege hin zu einer gerechteren und nachhaltigeren Gesellschaft gezeigt, bei denen Bürgerinnen und Bürger die Hauptantriebskräfte darstellen. Ziel der Ausstellung ist es den Betrachter zu inspirieren.

Entstanden in elf Ländern

Entstanden sind die Fotos in elf verschiedenen Ländern: Österreich, Belgien, Indien, Großbritannien, Irland, Spanien, Palästina, Brasilien, Kanada, Bangladesch und Japan. 2017 wurden sie beim „Inspire Change“ Wettbewerb prämiert. Konzipiert wurde die Ausstellung von der Organisation Internationale Allianz von katholischen Entwicklungsorganisationen (CIDSE), die diese im Rahmen ihrer Kampagne „Change for the planet – Care for the people“ zur Verfügung stellt.

In der Foto-Ausstellung „Inspire Change“ werden Beispiele für innovative Wege hin zu einer gerechteren und nachhaltigeren Gesellschaft gezeigt. (Foto: Landkreis)

Der Impuls zur Präsentation der Fotos wurde vom lokalen Klimaschutzprojekt „Hand aufs Herz – Cölbe schützt Klima“ gegeben. Das Projekt ist eine Kooperation des St. Elisabeth-Vereins Marburg und der Gemeinde Cölbe mit dem Ziel, gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern neue Modelle und Möglichkeiten für den Klimaschutz im Alltag zu entwickeln.