Nix mit „Narrenfreiheit“: Polizei im Hinterland kontrolliert auch im Fasching

In Biedenkopf, Gladenbach, Landkreis, Polizeiberichte by Redaktion

Zwei Hinterländer – Drogen am Steuer:

Gleich zwei Autofahrer mussten am Freitag nach Kontrollen im Hinterland eine Blutentnahme erdulden. Am Vormittag schlug bei einem Autofahrer in Biedenkopf ein Drogenvortest auf Kokain positiv an. Und am Nachmittag kontrollierten die Ordnungshüter einen jungen Fahrer im Ortskern von Gladenbach. Der Vortest schlug positiv auch Cannabis an. Die Beamten fanden zudem im Rucksack des Mannes etwa acht Gramm Haschisch und stellten es sicher. Tja: nix mit „Narrenfreiheit“. Rauschfreies Fahren gilt eben bei wirklich jeder Fahrt.

Frontalzusammenstoß: verletzte Senioren

Mit leichten Verletzungen mussten zwei Senioren nach einem Unfall am Sonntagnachmittag in die Klinik gebracht werden. Der Zusammenstoß ereignete sich gegen 16.45 Uhr auf der Bundestraße 3. Eine 74-Jährige fuhr mit ihrem Daimler Benz von Cölbe in Richtung Bürgeln. Aus bisher unbekannten Gründen kam die Frau auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit dem entgegenkommenden Dacia eines 67 Jahre alten Mannes. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 13.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Autofahrer prallt gegen Baum

Ein 30-Jähriger fuhr am Sonntagabend, um 21.15 Uhr, mit seinem VW Passat auf der Kreisstraße 5 von Cölbe-Schönstadt nach Reddehausen. Er kam nach rechts von der Straße ab und prallte mit seinem Wagen gegen einen Baum.

Der 30-Jährige prallte mit seinem Wagen gegen einen Baum. (Symbolfoto)

Die Feuerwehr musste den eingeklemmten und glücklicherweise nur leicht verletzten Mann aus seinem Wagen befreien. Ein Rettungswagen brachte ihn zur weiteren Behandlung in die Uni-Klinik. Der Sachschaden beträgt 10.500 Euro.