Lebensgefahr: gestern schwerer Unfall bei Bad Laasphe

In Bad Laasphe, Polizeiberichte by Redaktion

Ein 23-jähriger Autofahrer wurde gestern gegen 11 Uhr bei einem Unfall auf der L 718 zwischen Bad Laasphe und Sassenhausen lebensgefährlich verletzt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der junge Mann etwa 400 Meter vor der Sassenhäuser Höhe in einer Linkskurve nach rechts aus der Kurve getragen worden und dann mit seinem Fahrzeug gegen eine Baumgruppe geprallt. Anschließend blieb das Fahrzeug kopfüber in einer angrenzenden Böschung liegen.

Der Fahrer dieses Fahrzeugs wurde lebensgefährlich verletzt. (Foto: Feuerwehr Bad Laasphe)

Die Feuerwehren aus Bad Laasphe und Bad Berleburg unter Leitung von Stadtbrandinspektor Jens Schmitt wurden alarmiert. Die Feuerwehrkräfte mussten den bei dem Unfall in seinem Fahrzeug eingeklemmten 23-Jährigen befreien, beziehungsweise bergen. Einheiten aus Bad Laasphe, Weidenhausen, Sassenhausen und Bad Berleburg konnten den Fahrer schließlich mit hydraulischem Rettungsgerät schwerst verletzt aus dem Fahrzeug retten und dem Rettungsdienst zur Behandlung übergeben. Anschließend wurde der lebensgefährlich Verletzte mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert.

Polizei rekonstruiert

Für die Dauer der notwendigen Einsatzmaßnahmen von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst musste die L 718 vorübergehend für den Verkehr gesperrt werden. Die Polizei rekonstruiert jetzt das genaue Unfallgeschehen.