Internationale Wochen gegen Rassismus: Aktionen in Marburg

In Marburg, Veranstaltungen by Redaktion

Rund um den „Internationalen Tag zur Überwindung von rassistischer Diskriminierung“ (am Donnerstag, 21. März) finden jährlich im März an vielen Orten der Welt die Internationalen Wochen gegen Rassismus statt. Und auch Marburg beteiligt sich mit einem bunten Veranstaltungsprogramm – um Zeichen zu setzen, das Bewusstsein und die Wahrnehmung zu schärfen und die Vision einer vielfältigen, antirassistischen Gesellschaft voranzubringen.

Viele Aktionen

In Marburg erstrecken sich die Internationalen Wochen gegen Rassismus bis in den Mai. Von Freitag, 8. März, bis Samstag, 18. Mai, gibt es insgesamt 14 Einzelveranstaltungen unterschiedlichster Formate: Podiumsdiskussionen, eine Filmvorführung, Mal- und Theateraktionen, Workshops und Trainings gegen Diskriminierung, eine Buchvorstellung, eine Lesung mit Tupoka Ogette und anderes mehr. Alle Veranstaltungen der beteiligten Initiativen sind in diesem verlinkten, gemeinsamen Flyer zusammengefasst.

Eröffnung

Die Internationalen Wochen gegen Rassismus werden in Marburg am Freitag, 8. März, um 18 Uhr vor dem Erwin-Piscator-Haus, Biegenstraße 15, im Rahmen des Internationalen Frauentags von Stadträtin Kirsten Dinnebier eröffnet. Unter dem Motto „Wir sind viele, Wir sind stark! Feminismus bleibt antirassistisch“ ruft der Internationale Frauentag in Marburg zu mehr Geschlechtergerechtigkeit, aber auch gegen Rassismus auf.