Es geht um gerechte Bezahlung für Frauen

In Marburg, Veranstaltungen by Redaktion

Anlässlich des bundesweiten Aktionstages „Equal Pay Day 2019“ organisiert das städtische Gleichberechtigungsreferat eine „Performance im öffentlichen Raum“. Beteiligt sind des Weiteren das Kommunale Frauenbüro des Landkreises, die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit, die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte der Philipps-Universität, das Hessische Landestheater Marburg, der Kreisverband Marburg des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen und das ver.di-Bezirksfrauenrat.

Ungerechtfertigte Lohnunterschiede gibt es nach wie vor in vielen Branchen. (Foto: Richard Catabay)

Der Equal Pay Day ist ein internationaler Aktionstag, der auf ungerechtfertigte Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern aufmerksam macht.
Am Montag, 18. März, findet die Aktion um 17.30 Uhr vor dem Erwin-Piscator-Haus, Biegenstraße 15, in Marburg statt. „Im Mittelpunkt steht Kuchen, der an Interessierte und Passanten verteilt wird“, so die Veranstalter.

Aktion ist kostenfrei

Die Teilnahme an der Performance ist kostenfrei. Im Anschluss an die Performance können Interessierte den Spielfilm „Die Berufung. Ihr Kampf für Gerechtigkeit“ um 18 Uhr im Filmkunsttheater Capitol sehen. Den Film zeigen die Marburger Kinobetriebe in Kooperation mit dem Gleichberechtigungsreferat.

Kino günstiger

Der reguläre Eintrittspreis liegt bei 6 Euro. Für diese Filmvorführung am 18. März zahlen Frauen den ermäßigten Eintritt von 4,50 Euro. Kontaktrufnummer ist die (06421) 201-1377 oder E-Mail: gleichberechtigungsreferat@marburg-stadt.de.