„Der Reichsbürger“

In Marburg, Veranstaltungen by Redaktion

Sie sind mitten unter uns, sie sehen aus wie jeder andere, und doch sind sie nicht wie jeder andere. Sie sind Reichsbürger, also Menschen die die grundgesetzliche Ordnung der Bundesrepublik Deutschland ablehnen.

Der Monolog „Der Reichsbürger“ ist im Kulturzentrum Waggonhalle zu erleben. (Foto: Veranstalter)

Am Donnerstag, 28. März, ist das Theater Konstanz im Marburger Kulturzentrum „Waggonhalle“ zu Gast. Das Stück: Der Reichsbürger. Ein Monolog von Annlena und Konstantin Küspert. Karten dafür kosten im Vorverkauf 10 Euro plus Gebühr, an der Abendkasse 15 Euro.

Befremdliche Denkwelt

In der Denkwelt der Reichsbürger wurde das Deutsche Reich nie aufgelöst, Deutschland ist weiterhin ein besetzter Staat oder sie selbst sehen sich in der Rechtsnachfolge des Kaiserreichs. Konsequenterweise lehnen sie deutsche Gesetze ab, zahlen keine Steuern und stellen eigene Pässe und Dokumente aus. Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr.