Café am Markt wird in Kürze eröffnet

In Biedenkopf, Geschäftsleben by Redaktion

„Die Küche ist drin, die Planung läuft gut. Am Montag beginnt der Ladenbau“, sagt Steffi Bastian im Gespräch mit Backland.News zufrieden über die Sanierungs- und Ausbaumaßnahmen für das neue „Café am Markt“. Anfang des kommenden Monats soll es dann losgehen mit dem Gastronomiebetrieb im Gebäude Marktplatz 2 in Biedenkopf. Stephanie Bastian und Dirk Wetzlar als Betreiber freuen sich, dass alles so gut im Zeitplan abläuft.

Es rückt. Hier ein Blick in den noch kahlen Gastraum. Anfang April soll die Eröffnung sein.

Ein gemütliches Café im Stile eines klassischen Wiener Kaffeehauses soll es werden – mit ganz besonderem Flair. Und natürlich auch mit all den kulinarischen Genüssen die man in einem solchen Umfeld erwartet – von Waffeln, Windbeuteln, Kuchen und Torten bis hin zu edlen Pralinés. Aber nicht nur das. Es wird auch herzhafte Speisen zur Mittagszeit geben wie Suppen, Salate und andere herzhafte Gerichte sowie eine Auswahl an Weinen.

„Der zweifarbige Boden liegt im Eingangs- und Themenbereich“, sagt Stephanie Bastian. Der Ladenbau soll am Montag beginnen.

Es braucht noch ein wenig Fantasie, um sich das Kaffeehaus nach Fertigstellung vorzustellen. Schließlich fehlt noch ein Großteil der Möbel. „Der zweifarbige Boden liegt im Eingangs- und Themenbereich; der Teppichboden im Gastraum“, erklärt Stephanie Bastian vorab. Eine Theke soll eingebaut werden; und rund 40 Gäste können im Café Platz finden. Es gibt gemütliche Sitz-Nischen, aber auch Stehtische. Das sei schon verraten. Aber ein bisschen Überraschung darf schließlich auch sein. Wenn das Wetter mitspielt, so viel steht ebenfalls schon fest, können Besucher auch den Außenbereich nutzen.

Die Küche steht bereits in den neuen Räumen. (Fotos: privat)

Es soll keinen Ruhetag geben im Café am Markt. Täglich sind Gäste zwischen 9 und 18 Uhr willkommen – ob zum Frühstück, zum Mittagstisch, zwischendurch auf eine Kaffeespezialität oder ein Glas Wein oder auch zu Kaffee und Kuchen.

Zwei neue Arbeitsplätze

Stephanie Bastian und Dirk Wetzlar, die bekanntermaßen auch das Restaurant Schlossterrasse betreiben, haben eigens für das Projekt Marktplatz 2, zwei weitere Vollzeit-Arbeitsplätze geschaffen.
Dann kann es ja in Kürze losgehen mit der gastronomischen Bereicherung in der Kernstadt.