Allerlei los in Marburg: aktuelle Mitteilungen

In Marburg, Veranstaltungen by Redaktion

Geschwisterkinder
im Fokus:

Oft finden Eltern im Alltag zu wenig Zeit dafür, ruhige Stunden mit ihren Kindern zu verbringen. Deshalb bietet die Stadtbücherei im Rahmen der Ausstellung „Ich bin auch noch da – Geschwisterkinder im Fokus“ am Mittwoch, 20. März, ab 15.30 Uhr die Vor- und Mitleseaktion „Marburg liest mit dir“ für Familien mit Kindern ab etwa vier Jahren an. Der Eintritt ist frei.
Mit einem kurzen Bilderbuchkino startet ein Nachmittag voller „Buchgenuss nach Öffnungsschluss“ in der Stadtbücherei (Ketzerbach 1 in Marburg). Die Kinder können zusammen mit ihren Eltern in ruhiger und gemütlicher Atmosphäre in den phantasievollen Welten der Kinderbücher stöbern, die neuen Gesellschaftsspiele ausprobieren oder basteln. Dazu gibt es Kekse, Gummibärchen und Kakao

Straßensperrung
bis April

Die Carl-Strehl-Straße in Marburg ist wegen Verlegung der Wasserleitung bis zum 12. April, gesperrt. Die direkte Einfahrt Weintrautstraße/Carl-Strehl-Straße und umgekehrt ist in diesem Zeitraum nicht möglich.
Während der gesamten Bauphase wird die Carl-Strehl-Straße zur Sackgasse und kann nur über die Scheppe Gewissegasse ein- und ausgefahren werden.

Flaggen gegen Rassismus

Zum Welttag gegen Rassismus am Donnerstag, 21. März, werden in der Universitätsstadt Marburg die öffentlichen Gebäude beflaggt.
Hintergrund: Am 21. März 1960 wurde eine friedliche Demonstration im südafrikanischen Sharpevillle gegen das rassistische Apartheid-Regime von der Polizei auf brutale Weise beendet. 1966 erklärten die Vereinten Nationen den 21. März zum Internationalen Tag gegen Rassismus.

Umzug der Abiturienten

Die jährliche Abi-Parade zieht in diesem Jahr am Freitag, 22. März, durch die Straßen der Universitätsstadt. Die bunt geschmückten Wagen der teilnehmenden Schulen stellen sich auf dem Messeplatz in der Afföllerstraße auf und werden sich um 13 Uhr in Bewegung setzen.
Die Strecke der Wagenkolonne wird über folgende Straßenzüge verlaufen: Afföllerstraße, Schlosserstraße, Neue Kasseler Straße, Mauerstraße, Ernst-Giller-Straße, Bahnhofstraße, Robert-Koch-Straße, Bunsenstraße, Deutschhausstraße, Biegenstraße, Rudolphsplatz, Universitätsstraße, Schwanallee, Leopold-Lucas-Straße, Zwetschenweg, Willy-Mock-Straße, Gisselberger Straße, Konrad-Adenauer-Brücke, Zeppelinstraße, Frauenbergstraße und Johann-Konrad-Schäfer-Straße bis zum Wendehammer.
Der Umzug wird durch Schutzpolizeibeamte und die städtische Verkehrsüberwachung abgesichert. In der Zeit von 13 Uhr bis circa 16 Uhr ist mit erheblichen Behinderungen im gesamten Innenstadtbereich zu rechnen.
Der Öffentliche Personennahverkehr wird, soweit es die Parade zulässt, aufrechterhalten. Mit Verspätungen und Wartezeiten ist an denen von der Polizei abgesicherten Kreuzungen und Einmündungen zu rechnen. Ortskundigen Kraftfahrern wird empfohlen, den Innenstadtbereich zu meiden und die Abi-Parade weiträumig zu umfahren.

Erstes Marburger Wirtschaftsforum

Die Stadt Marburg veranstaltet am Montag, 25. März, um 18 Uhr das erste „Marburger Wirtschaftsforum“ im Erwin-Piscator-Haus, Biegenstraße 15.
Im vergangenen Herbst hat die Universitätsstadt Marburg alle Unternehmen am Standort umfassend schriftlich und online befragt. Ein Ergebnis der Befragung ist, dass sich die Marburger Unternehmen Austauschplattformen zum Netzwerken und Informieren wünschen.
Das ist im Rahmen des Wirtschaftsforums möglich. Dort werden die Ergebnisse der Unternehmensbefragung vorgestellt und gemeinsam mit den Vertreterinnen und Vertretern der Unternehmen in Themenschwerpunkten diskutiert.