Ach: Ulrich Müller über „die großen Achs des Glaubens“

In Veranstaltungen, Wolzhausen by Redaktion

„Ach, wenn meine Mitmenschen doch anders wären“… Diesen und anderen spannenden Themen widmet sich jetzt Gemeindepädagoge Ulrich Müller aus Simmersbach. Im Rahmen von drei Themnenabenden lädt die Evangelische Kirchengemeinde Wolzhausen-Qoutshausen im März ein. Am heutigen Dienstag (5. März) geht es um „Die großen Achs des Glaubens: Ach, wenn meine Mitmenschen doch anders wären“. Beginn ist um 19 Uhr im evangelischen Gemeindehaus Wolzhausen.

„Hinter vorgehaltener Hand…“

Am Dienstag, dem 12. März, lautet das Thema „Mein Glaube kommt beim TÜV nicht durch: Ich liebe die Menschen, nur die Leute kann ich nicht leiden!“.

Ob „mein Glaube durch den TÜV kommt“, fragt Ulrich Müller.

Ulrich Müller betrachtet dann am 19. März das Thema: „Ein bisschen Würze in der Kürze – Hinter vorgehaltener Hand lässt sich einfacher reden“. Beginn ist jeweils um 19 Uhr im evangelischen Gemeindehaus Wolzhausen.