26. Frühlingsausstellung: Glanzlichter an allen Ecken

In Bad Laasphe by Redaktion

Zwei Tage lang konnten Freunde fantasievollen und individuellen Kunsthandwerks wieder schwelgen: Zum 26. Mal fand die Frühlings- und Kunsthandwerker-Ausstellung im Haus des Gastes statt.

Österliches, Dekoratives, Kunsthandwerkliches: in Bad Laasphe war’s ausgestellt. (Fotos: S. Bamberger)

Da gab es Geschmiedetes, Gehäkeltes, Genähtes, Gemaltes und Gebasteltes, aber auch Gebackenes, Gestecktes, Gesägtes, Geschraubtes und … einfach eine ganze Menge mehr.

Die Jahreslosung „Suche Frieden und jage ihm nach“ hat Wilfried Orth aus Niederdieten auf dieses Ei gezeichnet.

Bürstenmacher und Glasbläser waren wieder da, aber auch Schmuckdesigner und „Künstlerinnen an der Nähmaschine“. Mit der Auswahl der Aussteller hatten die Veranstalter wieder ein gutes Händchen bewiesen. Da wurde vor Ort auch verkostet – etwa Käsehäppchen oder Senf-Variationen, es wurde vorgeführt, gestaunt und nicht zuletzt auch gekauft. Vom Gartenstecker über individuelle Geschenkpäckchen bis zu aufwändigen Grußkarten reichten die Offerten. Stricksocken, Seidentücher, Shoppingtaschen… viel Schönes zum Verschenken oder Selbsterfreuen.

Selbstgenäht: Auch da war das Besucherinteresse groß.

Wer’s verpasst hat – kein Problem. Nach der Ausstellung ist vor der Ausstellung; und spätestens im Herbst folgt wieder eine saisonale Ausstellung in Bad Laasphe. Bestimmt.