Wissenswertes aus Marburg

In Marburg, Veranstaltungen by Redaktion

Hier sind Neuigkeiten aus Marburg – für Radfahrer, für Senioren oder auch für Spiel- und Leseratten.

Morgen: Räder weg!

Auf dem Fahrradabstellplatz vor dem Marburger Hauptbahnhof findet am morgigen Donnerstag, 14. Februar, von 7 bis 11 Uhr eine Grundreinigung statt. In dieser Zeit steht der Fahrradabstellplatz nicht zur Verfügung, deshalb sind alle Fahrräder vorher von dort zu entfernen. Nicht entfernte Fahrräder werden kostenpflichtig vom Ordnungsamt eingesammelt. Der „Spaß“ kostet dann 20 Euro! Ein Abholtermin kann unter (06421) 201-1295 vereinbart werden.

Am Montag: Sprechstunde

Die monatliche Sprechstunde für Seniorinnen und Senioren findet am Montag, 18. Februar, im Beratungszentrum mit integriertem Pflegestützpunkt (BiP) in Marburg statt. Diese wird vom Seniorenbeirat Marburg angeboten, beginnt um 14.30 Uhr und endet um 16 Uhr.
Das Angebot für ältere Bürgerinnen und Bürger stellt eine gute Ergänzung zur bereits bestehenden Beratungslandschaft im BiP dar. Auch Seniorinnen und Senioren aus den Außenstadtteilen Marburgs sind eingeladen, im Erfahrungsaustausch mit Gleichaltrigen über Probleme, Ideen und Wünsche zu sprechen. Die Sprechstunde ist grundsätzlich offen für alle Anliegen. Diese werden vertraulich behandelt. Am 18. Februar können Interessierte besonders zum Thema „Einrichtungsbeirat für Senior*innen“ mehr erfahren. Nähere Informationen gibt es auch telefonisch unter (06421) 201-1521 oder er Mail: altenhilfe@marburg-stadt.de.

Stadtbücherei:
jetzt auch Spiele

Im Vergleich zum Vorjahr ist die Anzahl der Besucher der Marburger Stadtbücherei deutlich angestiegen. Mit der neu eingeführten Kategorie Gesellschaftsspiele will die Bücherei ihre Attraktivität als Freizeit-Treffpunkt noch weiter erhöhen. Die Bücherei ist ein Ort, an dem Menschen neben ihrem Zuhause und ihrer Arbeitsstelle die meiste Zeit verbringen und sich wohlfühlen. Nicht zuletzt auf Anregung ebensolcher Stammgäste hat die Stadtbücherei neuerdings Gesellschaftsspiele in ihren Bestand aufgenommen. „Eine abwechslungsreiche Auswahl an Gesellschaftsspielen, sowohl zum Ausprobieren vor Ort als auch zum Mitnehmen, erhöht die Attraktivität jeder modernen Bibliothek.

Stadträtin Kirsten Dinnebier (links), Fachdienstleiter Jürgen Hölzer und Stellvertreterin Cornelia Wiegand freuen sich über die neue Spiele-Ecke der Stadtbücherei. (Foto: Thomas Steinforth, Stadt Marburg)

Von nun an stehen in der Stadtbücherei rund 300 Spiele zur Verfügung – Kartenspiele, Strategiespiele, Quizspiele, Legespiele, Rollenspiele, Tiptoi-Spiele, Escape-Abenteuer und vieles mehr“, sagen die Verantwortlichen. Die Spiele sind mit verschiedene Farben altersgerecht gekennzeichnet und in der Kinder- und Jugendbuchabteilung zu finden. Die Ausleihe ist kostenfrei und auf maximal drei Spiele mit einer Ausleihdauer von vier Wochen (Verlängerung ist möglich) begrenzt. Cornelia Wiegand, stellvertretende Leiterin des Fachdienstes, wies darauf hin, dass sie in Kooperation mit dem Verein „Spielbrücke“ zwei Spieleabende im Jahr veranstalten wird. Der Verein hatte die Bücherei auch bei der Anschaffung der Spiele unterstützt. Die Finanzierung erfolgte durch eine Projektförderung vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst in Höhe von 10.000 Euro.