Ausflugstipp für die Ferien: „Legoland Discovery Centre“ in Oberhausen

In Allgemein, Ausflugstipp, Überregional by Redaktion

Die Ferien in Hessen währen noch bis Monatsmitte. Und die Freizeitparks der Republik sind überwiegend geschlossen. Wie wäre es mit einem Ausflug nach Oberhausen ins Legoland Discovery Centre?

Mit Lasergeschossen müssen die „Bösewichte“ außer Gefecht gesetzt werden. (Fotos: Redaktion)

Für Kinder aller Altersklassen gibt es eine Menge zu sehen und zu erleben. Los geht es mit der Lego-Fabrik in der jedes Kind live einen Produktionsgang miterleben kann und zur Erinnerung ein Exemplar mitnehmen darf. Im Bau- und Test-Center können die Mädchen und Jungs selbst kreativ werden und die „Hardware“ nutzen.

Es gibt wirklich viel zu sehen im Legoland-Zentrum für kleine Entdecker.

Ein echtes Glanzlicht für Groß und Klein ist auch das Lego Miniland. Bekannte Gebäude und Anlagen sind mit den kleinen Steckbausteinen liebevoll und erstaunlich detailgetreu nachgebaut – vom Kölner Dom über den Düsseldorfer Rheinturm bis hin zum Fußballstadion oder dem Flughafen: aus beinahe 1,5 Millionen der kleinen Steine erbaut, mit sich bewegenden Zügen – dabei fühlt sich sogar der kleinste Betrachter wie ein Riese. Es lässt sich beobachten, wie die Nacht im Miniland hereinbricht, die Lichter angehen und die Lego-Bewohner die Nacht genießen.

Es wird Nacht beim Kölner Dom im „Miniland“.

Das Miniland ist mit vielen Knöpfen sogar interaktiv von den Kindern steuerbar: Das Laufband am Flughafen lässt sich in Gang setzen, das Riesenrad in Schwung bringen und den Freefall-Tower können die Kleinen ebenfalls abstürzen lassen.
Im Signal Iduna Park kann sogar ein Fußballmatch gegeneinander ausgetragen werden. Wer zuerst ein Tor schießt, gewinnt.

Stellenweise wird es „gefährlich“.

Auch Fahrgeschäfte wie „Merlins Zauberschüler“ sind zu nutzen und bereiten Spaß. Und im 4-D-Kino der Lego-Studios hat die ganze Familie Spaß bei entsprechenden Animations-Kurzfilmen rund um die bekannten Lego-Figuren die dort sozusagen lebendig werden. Die Pirateninsel verspricht ebenfalls eine Menge Vergnügen und wurde erst 2017 erbaut. Da gibt es den Duplo-Dschungel für die Kleinsten, ein großes Piratenschiff mit interaktiven Elementen und einen Kletterbereich im Look einer Burg. Mit „Laserkanonen“ können auf der Pirateninsel Schiffe zum Kentern gebracht werden.

Bloß nicht die Laserlinien durchkreuzen!

Vom Hinterland und Wittgenstein aus lohnt sich hier sogar ein Tagesausflug. Aber auch ein Zweitages-Event – vielleicht mit einem Besuch im direkt benachbarten Sealife (Backland.News hat auf dieser Seite berichtet) ergibt sich auch ein abenteuerreicher Kurzurlaub für Familien. Tickets für Interessierte gibt es unter diesem Link.

Auch die Pirateninsel, die es seit 2017 gibt, hat viel Interaktives zu bieten.