Über 54.000 Euro Zuschuss für das Wiener Café am Markt

In Allgemein, Biedenkopf by Redaktion

Einen Zuschuss in Höhe von 54.352 Euro erhalten jetzt Stephanie Bastian und Dirk Wetzlar, die am Marktplatz in Biedenkopf ein Wiener Café eröffnen wollen. Landrätin Kirsten Fründt hat in Biedenkopf den entsprechenden Förderbescheid überreicht:

Die Landrätin hat in Biedenkopf zwei Förderbescheide überreicht. (Foto: Landkreis/Valentin)

Die Biedenkopfer dürfen sich darüber freuen, bald im „Café am Markt“ die Seele baumeln lassen zu können. Der Wunsch danach, den Marktplatz wieder in seinem ursprünglichen Sinn als Treffpunkt für die Menschen zu nutzen, existiere schon seit vielen Jahren, stellte Bürgermeister Joachim Thiemig fest. Das Engagement Stephanie Bastians und Dirk Wetzlars lasse ihn nun endlich Wirklichkeit werden und führe damit auch zu einem Ende des Leerstands der unteren Räume im Haus Marktplatz 2 (ehemalige Deutsche Bank).

Eröffnung im März

Das Café soll voraussichtlich im März kommenden Jahres eröffnen, wie die Betreiber wissen ließen. Geplant sind 40 Sitzplätze im Innenbereich und noch einmal dieselbe Anzahl auf der Terrasse vor dem Café. „Ohne die Förderung hätten wir das sicherlich nicht machen können“, sagte Stephanie Bastian. Denn die Gesamtkosten für das Projekt beliefen sich auf über 217.000 Euro. Das Wiener Café stehe nicht in Konkurrenz zu anderen gastronomischen Angeboten am Marktplatz wie den Eisdielen und Gaststätten, sondern sei eine sinnvolle Ergänzung, da bisher ein klassisches Café in der historischen Kulisse des Marktplatzes fehlte, so die Landrätin.
Zudem gibt es 46.627 Euro für die Gemeinde Lohra – das Geld wird für den Bau eines Multifunktionsplatzes in der Dorfmitte der Kerngemeinde genutzt. Auch dieser Förderbescheid wurde in Biedenkopf überreicht.