Riesenschaden bei Einbruch in Friedensdorfer Schule

In Allgemein, Friedensdorf, Polizeiberichte by Redaktion

Wie die Polizei ganz aktuell vermeldet, wurde in der vergangenen Nacht (auf den 21. November) zwischen 1 und 2 Uhr ein Einbruch in die Mittelpunktschule in der Friedensdorfer Lahnstraße eingebrochen.

Spuren im Schnee

Spuren im Gebäude deuten auf eine überstürzte Flucht des oder der Täter hin. In der Schule entstand nach ersten Schätzungen ein reiner Sachschaden – der allerdings in fünfstelliger Höhe. Da haben die Täter also „ganze Arbeit“ geleistet. Die Kriminalpolizei fragt nun: Wer hat zur fraglichen Zeit rund um die Schule Verdächtiges beobachtet? Wer kann sachdienliche Angaben machen?

Kaputte Scheiben

Mehrere eingeschlagene Scheiben ermöglichten den Zugang in die verschiedenen Gebäudekomplexe.

Gleich mehrere Scheiben in verschiedenen Gebäudekomplexen haben die Täter zerstört. (Foto: Michael Gaida)

Innen hinterließen der oder die Täter eingetretene Türen, aufgebrochenes Mobiliar und offensichtliche Spuren der jeweiligen Durchsuchungen. Unter anderem waren sie im Hausmeisterbüro, in einem Lagerraum, einem Werkraum, im Sekretariat und auch in der Küche.

Hektisch geflohen

Vermutlich erfolgte aus der Küche die überstürzte Flucht, denn dort blieben unter anderem bereitgelegte Lebensmittel liegen. Spuren im Schnee zeigten den Fluchtweg in Richtung Kindertagesstätte. Die anschließende Fahndung blieb erfolglos. Ob aus der Schule tatsächlich etwas fehlt, steht derzeit noch nicht fest. Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Telefon (06421) 406-0.