Laternenumzüge durch die dunklen Dörfer

In Allgemein, Breidenstein, Erdhausen, Region by Redaktion

St. Martin ritt in Breidenstein mit seinem Pferd voran. (Fotos: Redaktion)

Allerorten finden jetzt die Laternenfeste der Kindergärten statt. Auch manche Dorfgemeinschaften – etwa Weifenbach – initiieren einen Laternenumzug durchs Dorf. Ein Ereignis, das nicht nur für die Kleinsten beeindruckend ist. Gemeinsames Singen von Laternenliedern, hier und da ein Anspiel vom St. Martin und natürlich der bunt beleuchtete Zug durch die Dorfstraßen. Zumeist gibt es im Anschluss auch noch traditionell Weckmänner oder auch Herzhaftes. Beim Laternenumzug der Breidensteiner Kita gab es beispielsweise noch Würstchen im Schlafrock, Glühwein für die Großen und heißen Tee für die Kleinen.
Ein „echter“ St. Martin ritt auf seinem Pferd voran, und die Mädchen und Jungs der Einrichtung präsentierten ein kleines Anspiel von dem gutherzigen Martin, der seinen Mantel in kalter Nacht mit einem Bettler teilte. Dem Martin von Tours gewidmet war auch das Lied „Lichterkinder“ das die Mädchen und Jungen vorsangen und das zum Mitgefühl aufruft.

Die Mädchen und Jungen präsentierten ihren Zuschauern in Breidenstein das Anspiel vom Heiligen Martin, der seinen Mantel mit einem Bettler teilte.

In vielen Kitas werden – wie in Breidenstein – die Laternen von den Kindern selbst gebastelt. Jedes Jahr lassen sich die Mitarbeiter dazu neue Motive und Varianten einfallen.

Auch heute ein Laternenfest

Auch heute, am 7. November, steht wieder ein Laternenfest auf dem Programm: Die Kindertagesstätte „Sonnenschein“ in Erdhausen lädt dazu ein. Treffpunkt ist um 17 Uhr im Bürgerhaus. Dann wollen die „Wackelzahnkinder“ ihren Gästen das Anspiel „Zum Glück hat man Freunde“ präsentieren. Auch hier soll das Lied der „Lichterkinder“ erklingen. Danach beginnt der Umzug durchs Dorf – Ziel ist die Kita (Im Seckbach 1). Trompeten und Posaune sollen die Laternenlieder umrahmen. Auch hier wird es traditionelle Weckmänner und Kinderpunsch geben, aber auch Schmalz- und Käsebrote und sogar ein Lagerfeuer.