„Gipfelwerk der Kammermusik“ für den guten Zweck

In Allgemein, Eckelshausen, Kunst und Kultur, Veranstaltungen by Redaktion

Ganz und gar klassisch läuten die Eckelshausener Musiktage den Advent ein: Fünf hochkarätige Musiker spielen am Sonntag, 2. Dezember, ab 17 Uhr im Glaspavillon Velte in Eckelshausen Kammermusik von Wolfgang Amadeus Mozart und Franz Schubert.

Hochrangige Musiker werden am ersten Advent ihre Besucher zu unterhalten wissen. (Fotos: Veranstalter)

Der Erlös des Benefizkonzertes fließt in die Mauerwerk-Renovierung der Evangelischen Kirche Eckelshausen.

Adventliches in Eckelshausen

Mit dem Klarinettisten Ralph Manno (im Foto oben rechts) haben die Veranstalter einen der weltweit angesehensten Vertreter seines Fachs verpflichtet: Der 54-Jährige war Soloklarinettist im WDR-Sinfonieorchester und bei den Münchener Philharmonikern. Seit einem Vierteljahrhundert ist er Professor an der Musikhochschule Köln. Ganz besonders schlägt sein Herz für die Kammermusik. Und so wird er am 1. Advent im Benefizkonzert der Eckelshausener Musiktage den Solopart in einem Gipfelwerk der Gattung spielen: Mozarts A-Dur-Klarinettenquintett KV 581. Es gilt als das kammermusikalische Pendant zum berühmten A-Dur-Klarinettenkonzert KV 622.

Weitere Profimusiker

Im „brüderlichen Wetteifer“, so der Mozart-Forscher Alfred Einstein, musizieren mit Manno drei Mitglieder des 2007 in Köln gegründeten Schumann Quartetts, das bereits auf allen großen Konzertpodien der Welt zu Gast war: die Violine spielenden Brüder Erik und Ken Schumann sowie die Bratschistin Liisa Randalu. Anstelle des dritten Schumann-Bruders Mark ist der Cellist Michael Preuss zu hören. Er ist Mitglied des 2014 gegründeten Eliot-Quartetts und des MDR-Sinfonieorchesters.

Funkensprühendes Werk

Die vier Streicher eröffnen den Abend mit Mozarts D-Dur-Divertimento KV 136, ein funkensprühendes Werk des 16-jährigen Komponisten. Unüberhörbar ist darin ein festlich-sinfonischer Zugriff. Das gilt auch für Franz Schuberts D-Dur-Streichquartett D 74, das dieser ebenfalls mit 16 Jahren komponiert hat.

Karten im Vorverkauf

Karten im Vorverkauf gibt es per E-Mail an info@eckelshausener-musiktage.de, in der Tourismusinformation in der Biegenstraße in Marburg (Erwin-Piscator-Haus), in der Touristinformation Biedenkopf und im Schartenhof Eckelshausen. Weitere Informationen sind unter der Telefonnummer (06461) 2710 wochentags zwischen 14 und 18 Uhr oder unter www.eckelshausener-musiktage.de erhältlich.