DRK Biedenkopf hat „Tag des Ehrenamts“ gefeiert

In Allgemein, Biedenkopf by Redaktion

Beim DRK im Kottenbach gab’s jetzt allerlei Grund zu Ehrung, zum Lachen und mehr. 16 Übungsleiterinnen der DRK-Senioren- und Wassergymnastik feierten einerseits die Jubiläen verschiedener Kolleginnen und frischten andererseits auch ihre Erste Hilfe- Kenntnisse auf.

Auch praktisch wurde die Erste Hilfe nochmal wiederholt. (Fotos: DRK)

Der Präsident des DRK Biedenkopf, Werner Reitz, nutzte den „Tag des Ehrenamts“ um gleich vier Damen für langjährige Tätigkeit als Übungsleiterinnen zu ehren: Brigitte Weber wurde für 25 Jahre, Leonore Lauber für 20 Jahre, Anni Vögele für 15 Jahre und Anna-Dorothea Meichsner für zehn Jahre geehrt. Die Damen bekamen anerkennende Worte, Dank, Blumen und Urkunden. Margitta Przewlocka (25 Jahre), Anni Hoch (15 Jahre) und Erika Wolschendorf (seit zehn Jahren dabei) konnten leider nicht an der Veranstaltung teilnehmen und werden nachträglich geehrt.

Brigitte Weber, Leonore Lauber, DRK-Präsident Werner Reitz, Anni Vögele und Anna-Dorothea Meichsner (v. l.) freuen sich miteinander. (Foto: DRK)

Die Geehrten gehören zu einem „Team von Kursleiterinnen, die wie es anklang, „in ihrer Arbeit aufgehen und sich häufig weit über die wöchentliche Übungsstunde hinaus engagieren. Für viele ältere Menschen sei die Seniorenggymnastik ein Highlight in der Woche und ein Termin, der aus dem Leben kaum wegzudenken sei. Es geht nicht nur darum, die Leistungsfähigkeit zu stärken, sondern auch
um die soziale Komponente. Die Kursleiterinnen, die schon teilweise über 30 Jahre dabei sind, sehen es aber nicht unbedingt als Arbeit, sondern auch als Bereicherung für ihren eigenen Alltag. „Sicherlich muss man sich auf die Gymnastikkurse mit den Senioren vorbereiten, aber es macht unglaublich viel Spaß und man bekommt so viel von den Teilnehmern zurück“, sagt Anna Dorothea Meichsner. Und Inge Benner, die schon seit 28 Jahren verschiedene Kursprogramme beim Deutschen Roten Kreuz anbietet, meint: „Gesundheit braucht Bewegung. Wir sorgen nicht nur dafür, dass die Teilnehmer fit bleiben, sondern bleiben durch die Kursleitung auch selbst agil.“

Helga Salzmann, die schon seit 38 Jahren für die Breitenausbildung des DRK Biedenkopf zuständig ist, sorgte dafür, dass die Erste Hilfe für die Übungsleiterinnen unterhaltsam war und fachmännisch geführt wurde.