Von „Lindnern“ bis „sheeeesh“: Das Jugendwort des Jahres wird gesucht

In Allgemein, Überregional, Unterhaltung by Redaktion

„Das Voting zum Jugendwort des Jahres ist wieder am Start“, heißt es beim Langenscheidt-Verlag.  Bis zum 13. November kann darüber abgestimmt werden. Die Sache wird spannend. Zehn Favoriten haben sich schon herausgebildet.

Es wird spannend

Was wird das Jugendwort 2018? Die Langenscheidt-Redaktion hat die besten Einreichungen von Jugendlichen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz wieder in den Top 30 zusammengestellt.
Am 16. November wählt eine aus den ersten zehn der Online-Voting-Ergebnisse das Jugendwort des aktuellen Jahres aus. Auf der Liste stehen in diesem Jahr unter anderem „zuckerbergen“ als Synonym für stalken, oder auch „exting“ für das Schlussmachen per Whatsapp und Co.
Der Langenscheidt-Verlag sucht jedes Jahr ein neues Wort, um Werbung für sein Jugendsprachen-Lexikon zu machen. Die folgenden sind aktuell unter den ersten zehn – das allerdings kann sich noch ändern.

Die aktuellen Top Ten

  1. AF, as fuck – stellt eine Betonung dar, wie besonders etwas ist
  2. Ehrenmann/Ehrenfrau – bezeichnet jemanden, der etwas Besonderes für dich tut
  3. Lauch – meint so viel wie Trottel oder auch unmuskulöser Mensch
  4. Auf dein Nacken! – heißt so viel wie: Du zahlst!
  5. lindern – lieber etwas nicht machen, als etwas schlecht machen
  6. sheeeesh – bedeutet: Wirklich? Echt jetzt? Nicht dein Ernst?
  7. Ich küss dein Auge – Synonym für: Hab dich gern oder ein sehr starkes Danke
  8. breiern – steht für: brechen und trotzdem weiterfeiern
  9. Snackosaurus – dabei handelt es sich um einen verfressenen Menschen
  10. Gib ihm! – Ja, man! Mach das! Richtig so!

Leute unter 21 haben manchmal so ihre ganz eigenen Wörter… (Foto: Matheus Ferrero)