Kellerbrand in Biedenkopf: fünfmal Rauchgasvergiftung

In Allgemein, Biedenkopf, Polizeiberichte by Redaktion

4.000 Euro Sachschaden. Fünfmal leichte Rauchgasvergiftung. Vorbildliche Arbeit der Rettungskräfte: Bei einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Schulstraße am Samstagabend, 1. September, gegen 21.30 Uhr, haben fünf Personen eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten. Alle wurden vorsorglich zur weiteren ärztlichen Behandlung in Krankenhäuser in Biedenkopf und Marburg gebracht.

Ermittlungen
dauern an

Bei den verletzten Hausbewohnern handelt es sich um ein neunjähriges Mädchen, eine 13-Jährige, eine 16-Jährige, eine 36-Jährige sowie einen 19 Jahre alten Mann. In dem betroffenen Haus sind laut Polizeiangaben 14 Personen amtlich gemeldet. Von den Rettungskräften konnten davon zwölf Personen angetroffen und evakuiert werden. Die Ermittlungen zur Brandursache in dem Kellerraum, der teilweise auch als Aufenthaltsraum genutzt wird, dauern an. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung haben sich bisher nicht ergeben. Das Haus, so teilt Polizeisprecher Jürgen Schlick mit, ist weiterhin bewohnbar.