Eine Reise zu den Anfängen des Jazz: leidenschaftliche Musik im Rathaussaal

In Allgemein, Biedenkopf, Kunst und Kultur, Veranstaltungen by Redaktion

Kornett, Klarinette, Posaune, Klavier, Tuba und Schlagzeug… Jazzmelodien von den Ursprüngen des Jazz bis zu bekannten Filmmusiken der 1970er Jahre: Das ist Heye’s Society. Am Donnerstag, 27. September, sind die sechs leidenschaftlichen Musiker um 20 Uhr im Rathaussaal (Hainstraße 63) in Biedenkopf zu hören.
Die Wurzeln des Jazz aus New Orleans und Chicago Anfang des 20. Jahrhunderts sind die Passion der sechs Musiker. „Um ans Ziel zu kommen, muss man zuweilen dorthin zurückkehren, wo alles seinen Anfang nahm“, erklären sie selbst ihren Ansatz. Dazu kommt die Freude an der Improvisation über die Themen dieser Musiker.

Breites musikalisches Spektrum

Zu hören sind Perlen wie der „High Society Rag“ mit dem Klarinettensolo von Alphonse Picou, der „Maple Leaf Rag“ von Scott Joplin oder Louis Armstrongs „Westend Blues“. Auch Hoagy Carmichaels „Gorgia on my Mind“ gehört zum Programm oder die Filmmusik aus „Der Clou“ mit Robert Redford und Paul Newman, der Ragtime „The Entertainer“ von Scott Joplin. Über Louis Armstrong, Vincent Rose, Duke Ellington bis hin zu den Comedian Harmonists reicht das musikalische Spektrum der Jazzer. Sie nehmen die Zuhörer mit auf eine musikalische Reise zu den Wurzen dieser vielschichtigen Musikrichtung.
Karten kosten 15 Euro. Vorverkauf in der Tourist-Info, Hainstraße 63, 35216 Biedenkopf, Telefon (06461) 950 10, E-Mail: aktiv@Biedenkopf.de, zu den Öffnungszeiten.