Zwei Fälle von brutalem Raub in einer Nacht

In Allgemein, Marburg, Polizeiberichte by Redaktion

Die Kripo Marburg sucht nach zwei Überfällen im Schülerpark nach Zeugen und bittet um sachdienliche Hinweise zu den geflüchteten Tätern. Ein Tatzusammenhang ist möglich, steht aber nicht sicher fest. Die Taten fanden am Samstag, 4. August, um 21.35 und um 23.35 Uhr statt. Beide Opfer, zwei Männer im Alter von 23 und 32 Jahren erlitten Verletzungen.

Am Boden weiter traktiert

Das 23-jährige Opfer gab an, um 21.35 Uhr infolge eines Angriffs von hinten zu Boden gegangen und dort weiterhin traktiert worden zu sein (Beispielfoto). Mit seinem Rucksack, in dem sich unter anderem die Geldbörse mit Bargeld, Ausweisen und Bankkarten befand, sowie seinem Handy flüchteten fünf oder sechs Personen über das Universitätsgelände Richtung Innenstadt. Der Wert der Beute in diesem Fall: rund 150 Euro. Den Haupttäter beschrieb er als 17 oder 18 Jahre alten, schlanken Deutschen mit blonden zur Seite gegelten Haaren und schwarzer Oberbekleidung. Zwei Stunden später ereignete der zweite Überfall. Wieder kam es zu einem Angriff von hinten, wieder stahlen die Täter den Rucksack und erbeuteten damit ein Handy, einen Tablet-PC, Kopfhörer und die Geldbörse – Beute im Gesamtwert von 700 Euro. Der Überfall war am Treppenabgang von der Rudolf-Bultmann-Straße zum Schülerpark.

Etwa 15 bis 18 Jahre alt

Die Flucht der diesmal drei wahrgenommenen Täter ging dann auch durch die Grünanlage. Der 32-Jährige beschrieb den Haupttäter als etwa 1,70 Meter großen, schmächtigen, zwischen 15 und 18 Jahre jungen Mann mit kurzen blonden Haaren, schwarzer Oberbekleidung und blauer Baggy-Jeans. Der eine der beiden anderen war größer, geschätzt etwa 1,85, kräftiger, scheinbar etwas älter (etwa 20 Jahre) ebenfalls blond, aber mit einem „Topfschnitt“ und trug ein helles Oberteil. Weitere Beschreibungen liegen nicht vor. Beide Opfer mussten ärztlich versorgt werden. Die Fahndung nach den Tätern verlief jeweils erfolglos. Wer war zu den Tatzeiten im oder rund um den Schülerpark unterwegs und hat die beschriebenen Männer dort gesehen? Wer kann sie näher beschreiben? Wer kann Hinweise geben, die zu ihrer Identifizierung beitragen könnten? Wer hat eventuell gesehen, dass Männer einen Rucksack durchsuchen und anschließend entsorgen und kann dazu sachdienliche Angaben machen? Hinweise nimmt die Kripo Marburg, unter Telefon (06421) 406-0 entgegen.