Siegerländer hatte seine Medikamente nicht genommen

In Allgemein, Nachbarkreis, Polizeiberichte by Redaktion

Vielleicht waren es Mittel gegen unkontrollierte Ausbrüche… Denn darüber, dass seine beiden Rezepte nicht direkt eingelöst werden konnten, drehte am Montagmorgen ein 52-jähriger Mann in einer Apotheke im Nachbarkreis vollkommen durch. In Siegen-Weidenau entriss der der aufgebrachte und aggressiv wirkende Mann der Apothekerin zunächst die Rezepte wieder aus den Händen, dann warf er beim Verlassen der Apotheke zwei Warenständer um. Dadurch gingen diverse darin befindliche Produkte zu Bruch, woraufin auch die Schiebetür der Apotheke beschädigt wurde.

Zum Sachschaden noch Personenschaden

Als der Siegerländer Hitzkopf dann wütend aus der Apotheke herausgestürmt war, wurde er von dem Apotheker verfolgt und zwecks Regulierung des von ihm verursachten Schadens in Höhe von immerhin mehreren hundert Euro angesprochen. Daraufhin attackierte der 52-Jährige den Apotheker auch noch zu allem Überfluss mit Schlägen und Tritten und zerriss außerdem dessen T-Shirt. Die zwischenzeitlich alarmierte Polizei leitete daraufhin gegen den 52-Jährigen ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung ein.