Senior zündete im Wald seinen Anhänger an

In Nachbarkreis, Polizeiberichte by Redaktion

In Bad Berleburg hat gestern 78-jähriger Mann in einem Waldgebiet bei Hemschlar seinen alten Holzanhänger „entsorgt“ und dazu in Brand gesetzt. „In Anbetracht der derzeitigen Trockenheit sicherlich unfassbar“; heißt es dazu seitens der Polizei.

Trotz hoher Brandgefahr hat hier ein Bad Berleburger seinen Anhänger im Wald angezündet. (Foto: Polizei)

Eine diesbezüglich alarmierte Streifenwagenbesatzung der Bad Berleburger Polizeiwache konnte in dem Waldgebiet schon aus weiter Entfernung eine Rauchwolke entdecken. Bei Ankunft am Tatort wurde der 78-Jährige neben dem brennenden Holzanhänger zusammen mit zwei Begleitern angetroffen. Alle drei Personen standen neben dem noch brennenden Teil, das sie augenscheinlich zuvor angezündet hatten. Gegenüber der Polizei erklärt der Senior, dass er von keiner Brandgefahr durch das Anzünden des Holzanhängers ausgegangen sei. Der Boden sei durch einen vorangegangen Regen feucht genug. Auf die Gummibereifung des Anhängers angesprochen, gab der Mann an, diesen Umstand nicht bedacht zu haben.
Der Brand konnte nur durch alarmierte Einsatzkräfte der Feuerwehr gelöscht werden. Dies erwies sich durch die Gummireifen als schwierig. Vor Ort waren insgesamt 35 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Rinthe, Hemschlar, Raumland und Bad Berleburg im Einsatz. Gegen den 78-Jährigen wurde aus gegebenem Anlass ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.