Großaufgebot bei Marburg: angekündigter Suizid

In Marburg, Polizeiberichte by Redaktion

Heute gegen 14 Uhr hieß es noch seitens der Polizei: Derzeit gebe es wegen eines größeren Polizeieinsatzes rund um Haddamshausen bei Marburg Straßensperren und damit Verkehrsbehinderungen. Es bestehe allerdings keine Gefahr für die Allgemeinheit.
Hintergrund: Seit 11.35 Uhr waren Polizei und Rettungskräfte wegen der Ankündigung eines Suizides in Haddamshausen im Einsatz. Nach entsprechender Einsatzvorbereitung und Ausschluss einer Gefährdung unbeteiligter Dritter betrat die Polizei gegen 14.15 Uhr das entsprechende Haus.

Bewohner tot aufgefunden

Die Beamten konnten den 78-jährigen Bewohner nur noch tot auffinden. Derzeit gibt es keine Anhaltspunkte, die gegen den selbst gewählten Tod sprechen. Weitere Auskünfte zur Todesursache und den Umständen behält sich die Staatsanwaltschaft Marburg, Rufnummer (06421) 290-221, vor.