Gefahr verursacht durch Heuballen auf der Straße

In Allgemein, Nachbarkreis, Polizeiberichte by Redaktion

Wenn in der Dämmerung auf einer Hauptstraße plötzlich Heuballen vor einem Fahrer auftauchen, dann ist das kein Scherz mehr sondern gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr. (Foto: Erik Witsoe)

In einem Bad Berleburger Stadtteil warfen in der Nacht zu Sonntag Randalierer Heuballen auf die Hauptstraße. Im Stadtteil Dotzlar standen diese auf einer Länge von fast 30 Metern und waren dort zur Dekoration anlässlich einer Feierlichkeit aufgestellt worden. Für vorbeifahrende Fahrzeugführer stellten die Ballen nun ein plötzliches Hindernis dar.
Als die vor diesem Hintergrund alarmierte Polizei bei einem tatverdächtigen 29-jährigen Bad Berleburger die Personalien feststellen wollte, verweigerte der Mann deren freiwillige Herausgabe.

Pfefferspray
war nötig

Als er deshalb durchsucht werden sollte, griff sein 31-jähriger Kumpel die Beamten an, so dass Pfefferspray gegen ihn eingesetzt werden musste. Als daraufhin der 31-Jährige nach Ausweisdokumenten durchsucht wurde, griff wiederum der 29-Jährige die Polizeibeamten an, so dass auch dieser Angriff mit Pfefferspray abgewehrt werden musste. Gegen die beiden Männer wurden Strafanzeigen wegen Widerstandes und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gefertigt. Und vielleicht dämmert nun die Erkenntnis, dass nicht alles, was man(n) so witzig findet, auch für andere spaßig ist sondern richtig gefährlich werden kann (Foto: Freestocks).