Fahrerflucht wird immer beliebter

In Holzhausen, Marburg, Polizeiberichte by Redaktion

Wer bei einer Kollision mit einem geparkten Pkw einfach wegfährt, begeht eine Straftat. Diese rechtliche Folge ist jedem bei größeren Schäden klar. Bei kleineren Schäden wird sie jedoch oftmals verdrängt. Das schreibt der AvD (Automobilclub von Deutschland). Aber auch vermeintlich kleine Kollisionen können an einem Fahrzeug schnell einen recht hohen Schaden hinterlassen, der in die hunderte oder gar in den vierstelligen Bereich geht. Es ist wirklich kein Kavaliersdelikt, sich als Verursacher vom Unfallort zu entfernen. Dennoch passiert es allein im Hinterland Woche für Woche gleich mehrfach.

Großer Schaden in der Weiherstraße

Am Samstag, 11. August, ereignete sich zwischen 8 und 12 Uhr in der Weiherstraße im Dautphetaler Ortsteil Holzhausen eine Verkehrsunfallflucht. An einem entgegen der Fahrtrichtung abgestellten weißen Daimler Sprinter mit Offenbacher Kennzeichen entstand auf der gesamten rechten Seite über eine Länge von 3,55 Meter und in bis zu zwei Metern Höhe ein vierstelliger Schaden. Nach den Spuren streifte das verursachende Fahrzeug den geparkten Transporter beim Vorbeifahren. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Rufnummer (06461) 9295-0.

Limousine streift weißes Cabrio

Als die Fahrerin gerade das Dach ihres weißen Peugeot 207 schloss, fuhr eine schwarze Limousine mit zu geringem Seitenabstand an dem Auto. Es kam zur Berührung der Außenspiegel. Die Limousine fuhr langsam weiter. Es handelte sich nach Angaben der Frau um einen älteren Mercedes eventuell aus den 90ern. Beim Ablesen des Kennzeichen MR-DS 560 muss der Peugeotfahrerin allerdings ein Fehler unterlaufen sein – denn dieses Kennzeichen gibt es so nicht. Der Unfall ereignete sich am Samstag in Marburg, um 15.30 Uhr in der Wilhelmstraße kurz hinter der Kreuzung Haspelstraße. Der Mercedes kam von der Gutenbergstraße und fuhr weiter zur Bismarckstraße. Wer kann Hinweise auf einen älteren schwarzen Daimler mit einem ähnlichen Kennzeichen geben? Der Daimler müsste am rechten Außenspiegel frische Unfallspuren haben. Zuständig ist die Polizei Marburg.

Unfallflucht auf Fressnapfparkplatz

Nach Angaben der 76 Jahre alten Fahrerin hatte sie ihren grauen 3er BMW am Samstag um 11.40 Uhr vorwärts mit der Front zur Hauswand in einer Parklücke auf dem Fressnapf-Parkplatz in Wehrda abgestellt. Als sie 15 Minuten später zurückkehrt stellte sie einen frischen Unfallschaden vorne links fest. Die Kratzer ließen keine Rückschlüsse auf das verursachende bzw. andere beteiligte Fahrzeug zu. Vermutlich kam es beim Ein- oder Ausparken zur Kollision.

Auf dem Schaden bleiben jeweils die Opfer von Fahrerflüchtigen sitzen. (Foto: S. Engeland)

Wer hat den Unfall gesehen? Wer kann nähere Angaben zu dem weiteren beteiligten Fahrzeug machen? Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Telefon (06421) 406-0.