Dumm gelaufen: Lkw machte sich selbstständig

In Allgemein, Nachbarkreis, Polizeiberichte by Redaktion

Im Nachbarkreis wollte gestern Morgen (Montag) ein 59-jähriger LKW-Fahrer aus dem Rheinland gerade seinen Bagger ín Freudenberg vom Lkw fahren. Plötzlich fing das Zugfahrzeug an zu rollen. Der 59-Jährige sprang in Panik aus dem Bagger heraus. Der Lastwagen krachte daraufhin mitsamt dem Anhänger eine Böschung hinunter auf ein darunter befindliches Grundstück. Dabei wurden dort befindliche Gartenmöbel teilweise zertrümmert. Zum Glück kam niemand zu schaden. Lediglich der Rheinländer erlitt durch das Geschehen einen Schock und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden wird auf über 11.000 Euro geschätzt.

11.000 Euro Schaden sind das Ergebnis dieser „Aktion“. (Foto: Polizei)

Nach den ersten Ermittlungen der Polizei dürfte der LKW-Fahrer beim Abladen des Baggers vermutlich vergessen haben, die Stützen des Anhängers auszufahren. Durch das Gewicht des Baggers bedingt wurden sodann beim Abladen des Baggers der Anhänger sowie der lediglich auf der Hinterachse gebremste LKW hinten angehoben. Das LKW-Gespann setzte sich daher unkontrolliert in Bewegung und rollte zunächst die Straße hinunter. Dabei wurde zu allem Unglück auch noch ein dort stehendes Fahrzeug beschädigt. Dann kam das Gefährt von der Straße ab und stürzte die Böschung hinunter.