Der Deutschen liebster Wein

In Allgemein, Unterhaltung by Redaktion

In vielen deutschen Weinregionen stehen bald die traditionellen jährlichen Weinfeste an. Aber bei allen regionalen Unterschieden wird ein „Gast“ vermutlich überall vertreten sein: der weiße Riesling.
Dieser ist nach wie vor die am häufigsten angebaute Rebsorte in Deutschland. Im Jahr 2017 nahm er mit knapp 23.800 Hektar fast ein Viertel, nämlich 23 Prozent, der gesamten bestockten Rebfläche ein. Das größte An­bau­gebiet des Rieslings war, das teilt das Statistische Bundesamt aktuell mit, die Pfalz mit 5.900 Hektar, dicht gefolgt von der Mosel mit 5.400 Hektar und Rheinhessen mit 4.600 Hektar Anbaufläche. Auf Platz zwei der beliebtesten Weinsorten in Deutschland lag Müller-Thurgau mit einer Anbaufläche von 12.400 Hektar. Sein Anbau ist allerdings rückläufig – 226 Hektar weniger seit 2016, während der Riesling gegenüber dem Jahr 2016 um 109 Hektar zulegen konnte.

Der weiße Riesling hat in Deutschland die Nase vorn. (Foto: Karsten Würth)

Wer nun also Gäste erwartet und nicht ganz sicher ist, welchen Wein er anbieten kann, der ist mit dem beliebtesten aller deutschen Weine dann sicherlich gut beraten.