Am Wochenende: Laserpointer-Angriff und Einbrüche

In Allgemein, Marburg, Nachbarkreis, Obereisenhausen, Polizeiberichte by Redaktion

Einbruch beim Angelverein:

Nicht etwa Angelzubehör oder Fische, sondern Getränke waren die Beute eines Einbruchs in die Fischereihütte Obereisenhausen. Sieben Flaschen Spirituosen fehlen. Durch den Einbruch entstand zudem ein Sachschaden an einer Tür und einem Fenster. Die Tat in der Gemarkung Langewiese war von Freitag auf Samstag, 11. August. Die Kriminalpolizei Marburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen unter Tel. 06421/406-0.

Sachschaden im Schlossbergcenter

In der Zeit von 18 Uhr am Samstag, bis 06.45 Uhr am Sonntag, 12. August, war das Schlossbergcenter Ziel von einem oder mehreren Einbrechern. Derzeit stehen weder die Gesamtschadenshöhe noch Ausmaß oder Umfang der Beute sicher fest. Nach ersten Ermittlungen scheiterte zunächst der Versuch, die gläserne Eingangstür eines Geschäfts mit einem Sandstein einzuschlagen. Der Einstieg klappte dann durch die aufgebrochene Schiebetür des Seiteneingangs. Im Center gingen der oder die Täter weiter gewaltsam vor und betraten dabei mehrere der Geschäfte. Zumindest in einem Laden warf man die Auslageware von diversen Ständern auf den Boden und es fehlen nach ersten Sichtungen mehrere Armbanduhren. Nach den ersten Feststellungen beläuft sich allein der Sachschaden auf vermutlich mehrere Tausend Euro. Wer hat zur tatrelevanten Zeit im Schlossbergcenter eine oder mehrere Personen gesehen? Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht oder kann sonstige sachdienliche Hinweise zu diesen Einbrüchen machen? Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Kein Jungenstreich: Laserpointer können schwere Verletzungen oder Unfälle herbeiführen. (Foto: Tobias Cornille)

Verletzung durch Laserpointer

Bereits am Freitagabend (10. August) gegen 23 Uhr sind Autoinsassen während der Fahrt von einem grünen Laserstrahl geblendet worden. Die insgesamt vier Insassen befuhren im benachbarten Kreis Siegen-Wittgenstein zur Tatzeit die Setzetalstraße. Der 49-jährige Beifahrer wurde nach ersten Erkenntnissen dabei verletzt. Der örtliche Ausgangspunkt des Laserstrahls wird im Bereich Siegen-Geisweid, Wilhelm-Busch-Straße angenommen. Das Verkehrskommissariat Siegen hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0271) 70 99-0 an die Polizei zu wenden; denn Blendung mit Laserstrahlen können Verletzungen hervorrufen und auch schwere Unfälle verursachen: Das ist kein Dummer-Jungen-Streich mehr!