„Alleinerziehenden-Netzwerk“ als Hilfe zur Selbsthilfe: erfolgreich

In Allgemein, Nachbarkreis, Veranstaltungen by Redaktion

Auftaktveranstaltung zur Gründung eines „Alleinerziehenden-Netzwerkes“ fand erstmals vor rund zwei Jahren statt. Dazu hatten die Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Siegen-Wittgenstein, Martina Böttcher und ihre Kollegin der Stadt Siegen, Martina Kratzel, eingeladen. „Von Anfang an stieß das Netzwerk auf großes Interesse, und mittlerweile sind 120 alleinerziehende Mütter und Väter im Verteiler“, sagen die beiden.

Private Netzwerke

„Besonders freuen wir uns, dass die Alleinerziehenden nicht nur den formellen Einladungen folgen, die wir organisieren. Darüber hinaus haben sich engagierte Freiwillige gefunden, die informelle Treffen organisieren. Vom Treffen auf dem Spielplatz für Alleinerziehende mit jüngeren Kindern, über gemeinsames Grillen bis zum Treffen im Biergarten auch mal ohne Kinder, war alles dabei. Das Ziel der Hilfe zur Selbsthilfe hat funktioniert. Und: weitere Interessierte sind herzlich willkommen“, so die beiden Veranstalterinnen.
Alleinerziehende aus dem angrenzenden Hinterland haben hier auch die Möglichkeit, Menschen mit ähnlicher Herausforderung kennenzulernen und auch an den offiziellen Netzwerktreffen teilzunehmen. Die Termine stehen bereits fest, und die Veranstalter bitten bereits jetzt um verbindliche Anmeldung.

Heil durch die Trennung

Am Samstag, 17. November, zwischen 14 und 17 Uhr startet das Treffen mit einem Impulsvortrag „Wie kommen Kinder mit heiler Haut durch Trennung und Scheidung?“ Referentin ist Susanne Schäfer, Dipl.-Sozialpädagogin, Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche, Trauma-Beraterin (Erziehungsberatungsstelle des Kreises Siegen-Wittgenstein).
Ein weiteres Netzwerktreffen findet am Samstag, 8. Dezember, ebenfalls von 14 bis 17 Uhr statt mit dem Impulsvortrag „Präventive Selbstfürsorge – Burn out-Prophylaxe für Alleinerziehende. Referentin ist Mag. Phil. Barbara Ladinig, Psychologischer Coach, Achtsamkeitstrainerin aus Siegen.

Rechtzeitige Anmeldung erbeten

Beide Veranstaltungen finden im Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Straße in Siegen, Raum 204 statt und sind für die Teilnehmenden kostenlos. Eine Kinderbetreuung wird jeweils angeboten. Aus organisatorischen Gründen wird um eine verbindliche Anmeldung gebeten, sowohl für die teilnehmenden Alleinerziehenden als auch für die zu betreuenden Kinder.

Wie gehen Kinder damit um, wenn die Eltern sich trennen? Wie sie mit heiler Haut durch diese Zeit kommen, wird im Seminar vermittelt. (Foto:
Jose F. Morales)