Aktuelle Polizeimeldungen: von Einbrüchen bis Graffiti

In Allgemein, Marburg, Polizeiberichte, Region by Redaktion

Einbruch erfolglos:

In der Nacht zum Freitag, 17. August, suchte sich ein Einbrecher ausgerechnet das Gebäude eines Schönstädter Fenster- und Wintergartenbauers für einen Einbruch aus. Der Einbruch ist allerdings an der Sicherheit der Fenster gescheitert. Als es um etwa 3.10 Uhr Geräusche berstenden Glases gab, schaute ein Nachbar nach, sah aber niemanden mehr. Der Täter hatte zunächst versucht eine Scheibe einzuschlagen und dann einen Fensterflügel aufzuhebeln. Da der Einbrecher zudem ein elektronisches Rollo „bediente“, entstand ein Gesamtschaden von mindestens 2.000 Euro. Die Fahndung nach dem Täter blieb erfolglos. Wer hat in der Nacht zur Tatzeit rund um den Tatort in der Hebertsbach verdächtige Beobachtungen gemacht? Sachdienliche Hinweise für diese und die folgenden „Untaten“ richten Zeugen bitte an die Polizei Marburg unter der Rufnummer (06421) 406-0.

Einbrüche in Kfz-Betriebe

In der Nacht zum Freitag, 17. August kam es auch zu zwei Einbrüchen in Betriebe rund um das Kfz-Wesen. Tatort eines Einbruchs zwischen 15.50 Uhr am Donnerstag und 8.25 Uhr am Freitag, 17. August war ein Kfz-Sachverständigenbetrieb in der Straße „Auf der Appeling“ in Cappel. Das Eindringen erfolgte durch ein zerstörtes Fenster. Im Innern kam es durch den Aufbruch von Türen und Mobiliar zu weiteren Sachschäden. Der entstandene Sachschaden liegt bei mindestens 1.800 Euro. Der oder die Täter hatten es offenbar auf Bargeld abgesehen. Sie fanden und stahlen nur einen geringen dreistelligen Betrag. Ein weiterer Tatort war eine Kfz-Werkstatt in der Frauenbergstraße. Nach dem Zutritt durch die aufgebrochene Tür zum Verkaufsraum und der Durchsuchung des dortigen Mobiliars stahlen der oder die Täter aus der Werkstatt ein Laptop mit Analysegerät. Bei diesem Einbruch entstand ein Sachschaden von 800 Euro. Der Wert der Beute beträgt mindestens 4.500 Euro. Wer hat zur Tatzeit rund um die Tatorte verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer hat verdächtige Geräusche gehört und in diesem Zusammenhang Personen und/oder Fahrzeuge gesehen?

Nur Sachschaden verursacht

Zwischen 19 Uhr am Mittwoch und 14 Uhr am Donnerstag, 16. August, hat jemand die Tür zum Büro eines Unternehmens am ehemaligen Bahnhof von Sterzhausen in der Unteren Bahnhofstraße eingetreten. Er richtete einen Sachschaden von mindestens 200 Euro an. Derzeit gibt es keine Spuren, die auf ein Betreten des Büros hindeuten. Es fehlt offenbar nichts. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg.

Einbruch in Wohnmobil gescheitert

Das beschädigte und nicht mehr schließbare Schloss der Tür zum Aufbau des Wohnmobils deutete auf den versuchten Einbruch hin. Der betroffene graue Peugeot parkte zur mutmaßlichen Tatzeit zwischen 22.30 Uhr am Donnerstag und 7 Uhr am Freitag 17. August, in der Parkbucht in der Alten Kasseler Straße in Marburg. Das Wohnmobil verfügt über eine Alarmanlage, die vermutlich durch die Hebelei am Schloss anschlug und den Täter zur Flucht veranlasste. Die Polizei hofft auf Zeugen, die den Alarm des Fahrzeugs hörten, in diesem Zusammenhang Personen sahen und Hinweise geben können.

Marburg – Mit 1,8 Promille über die B 3

Die Polizei Marburg zog am Donnerstag, 16. August, um 20.35 Uhr einen Autofahrer bei Marburg aus dem Verkehr. Er war deutlich alkoholisiert und saß hinterm Steuer eines Autos. Der Alkotest des 33-jährigen Pkw-Fahrers zeigte 1,83 Promille. Die Polizei hatte ihn auf dem Weg über die B 3 zwischen Marburg Mitte und Cölbe/Wehrda gestoppt. Der Mann musste mit zur Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

Sachbeschädigung durch Graffiti

Die Polizei Marburg ermittelt nach zwei weiteren jetzt angezeigten Graffiti und bittet um sachdienliche Hinweise. Der mit schwarzer Farbe aufgesprühte Schriftzug mit einem Namen und einer Zahl verursachte an der Sandsteinwand der Bank in der Bahnhofstraße einen Schaden in Höhe von mindestens 600 Euro. Diese Tat war allerdings bereits von Montag auf Dienstag, 24. Juli. Am Mittwoch, 15. August stellte man in der Wettergasse Ecke Enge Gasse Farbschmierereien an der Hauswand fest. Mit grüner Farbe hatten Unbekannte diverse Worte auf die Wand gesprüht und damit einen Schaden von mindestens 800 Euro angerichtet. Allerdings könnte die Tat auch in diesem Fall bereits länger zurückliegen (Archivfoto: Y. Lee). Sachdienliche Hinweise zu diesen geschilderten Sachbeschädigungen bitte ebenfalls an die Polizei Marburg.