Eindrucksvoll: „Heidi“ auf der Freilichtbühne Hallenberg

In Allgemein, Kunst und Kultur, Region, Veranstaltungen by Redaktion

„In Hallenberg wird man wirklich mitgenommen in eine andere Welt“: So hat es eine Besucherin nach dem Besuch des Kinder- und Familienstücks „Heidi“ ausgedrückt und von den aufwändigen Kulissen und Aufbauten geschwärmt. Wenn die Szene vom schweizer „Dörfli“ nach Frankfurt zum Haus der Sesemanns wechselt, wird die Szenerie einfach aufgeklappt.

Es spukt! Bei Szenen im Hause Sesemann wird die Kulisse einfach aufgeklappt. (Fotos: Redaktion)

Und das Haus vom Alm-Öhi kommt bei Bedarf auf Schienen vorgefahren. Allein rund 30 Sprechrollen gibt es in dem Stück. Und die Vielzahl der Komparsen ist sehr beeindruckend und bereichert die Darbietung ungemein. Bärbel Kandziora führt dort zum vierten Mal in Folge Regie.

Eine echte Pferdekutsche bereicherte die Darbietung.

Und es wird wieder viel gesungen: Mit Soli und Chorgesang hat das Stück auch musikalisch einiges zu bieten. Und natürlich lebt es auch von der bekannten Erzählung rund um das liebenswerte Schweizermädchen, das in der großen Stadt bei Freundin Klara Heimweh nach den Schweizer Bergen bekommt. Mit viel Liebe zum Detail führen die großen und kleinen Schauspieler und Statisten das Stück auf. Die Aufregung im Hause Sesemann, als alle denken, es spukt bis hin zum Augenblick als die gelähmte Klara wieder laufen kann.

Heidi und die im Rollstuhl sitzende Klara debattieren mit dem Geißen-Peter.

Hier weicht die Darstellung von der urprünglichen Geschichte ab und nimmt einen sehr überraschend-kuriosen Verlauf. Aber Hauptsache, es endet damit, dass sich alle miteinander freuen und ein fröhliches Abschiedslied singen. Witzige Effekte, wie vom Himmel fallender Schaum, überraschen außerdem. Und auch choreografische Einlagen wie der „Katzentanz“ sind weitere Glanzlichter im Geschehen rund um Heidi, Klara und Peter. Und die Eintrittspreise sind überraschend günstig: Karten für Kinder gibt es ab 4,50 Euro, für Erwachsene ab 9 Euro und die Familienkarte ist für 25 Euro zu haben. Das gibt eine echte Empfehlung von Backland.News.

Noch sechs Aufführungen

Noch sechs Aufführungen gibt es, und zwar diesen Sonntag, 12. August um 15.30 Uhr, am Samstag, 18. August um 17 Uhr, am Mittwoch, 22. August, ebenfalls um 17 Uhr.

Im Dörfli herrscht Aufregung…

Dann steht am 25. August (Samstag) eine Abendvorstellung um 20 Uhr auf dem Programm. Und am Sonntag (2. September) kann man Heidi, Klara und Co. noch einmal um 15.30 Uhr live erleben sowie am Freitag, 7. September um 18 Uhr zur Abschiedsvorstellung. Übrigens verfügt die Freilichtbühne in Hallenberg über 1424 Sitzplätze, die fast allesamt überdacht sind.

Herr Sesemann fährt stilvoll vor.

Sagenhaft, mit welcher Besetzung die Freilichtbühne in Hallenberg das Stück inszeniert hat.