Stadtfest steht bevor: buntes Programm

In Allgemein, Biedenkopf, Veranstaltungen by Redaktion

Biedenkopf. Es steht wieder ein Biedenkopfer Stadtfest bevor: Nach dem Ausfall im Vorjahr kann das bunte Spektakel noch in diesem Monat steigen. Vom 27. bis 29. Juli wollen es die Biedenkopfer krachen lassen. „Ein Fest von Biedenkopfern für Biedenkopfer“, heißt es seitens der Veranstalter. Offizieller Beginn ist mit dem Fassanstich durch Bürgermeister Joachim Thiemig. Er erfolgt am Freitag gegen 18 Uhr. Zuvor stimmt das „Paul-Simpson-Project“ musikalisch schon ein wenig auf das Fest ein.

Eine „Straße der Vereine“ gibt es dieses Mal. Aber auch in 2016 waren schon einige Vereine aktiv dabei – hier der Budo-Club mit Präsentationen. (Foto: Archiv)

Und auch nach der offiziellen Eröffnung sorgen die Musiker weiter für Unterhaltung. Abgelöst werden sie gegen 21 Uhr von „London Ahead“ aus Wallau: „Hard- und Progressive Rock in der Tradition von Queen, Led Zeppelin und Black Sabbath“, will die Band präsentieren. Und die Rockband „Silent Seven“, in der Region eine feste Größe, wird am Eröffnungsabend ab etwa 22.15 Uhr für Sound und Stimmung sorgen – und das bis etwa ein Uhr.
Der Marbuch-Verlag sowie der Schaustellerbetrieb „Ahlendorf & Söhne“ konnten als Veranstalter gewonnen werden. Und viele Biedenkopfer und Hinterländer wird es freuen. Auch am Samstag, 28. Juli, kann sich das Rahmenprogramm sehenlassen. Los geht es um 14.30 Uhr mit dem Auftritt einer Kindergruppe, die ein Stück aus dem Musical „Cats“ zum Besten geben wird. Die Mundharmonika-Freunde Biedenkopf schließen sich an, und auch die Swing- und Jazzband Kotten Stompers reiht sich ein in die Reihen der heimischen Darbieter. Eine Modenschau steht um 16 Uhr auf dem Programm. Dann nämlich wird der DRK-Kleiderladen „Jacke wie Hose“ Tragbares und Schickes zu präsentieren wissen, ehe es wieder mit Musik weitergeht. Man darf sich überraschen lassen. Viele Hinterländer Talente werden zu hören und zu erleben sein.
Ein besonderer kultureller Leckerbissen steht ab 17.30 Uhr an: Darsteller der Schlossfestspiele präsentieren einen Appetithappen aus den aktuellen Stücken: „Die Hatzfeldt“ und „Ritter Rost“. Side of Soul spielen zwischen 21 und 1 Uhr nachts „Rhythm and Soul der Extraklasse“.
Weiter geht das Stadtfest mit einem ökumenischen Gottesdienst um 10 Uhr am Sonntagvormittag. Ab 11.30 Uhr spielt das Blasorchester der Feuerwehr Marburg zum Frühschoppen auf. Mit Party- und Schlagersongs geht es nachmittags weiter – dann werden die „Spaßrebellen“ erwartet.
Eine sogenannte „Straße der Vereine“ wird sich ebenfalls präsentieren. Die einzelnen Teilnehmer stellen dort Elemente ihrer Tätigkeit vor und bereichern das Stadtfest jeweils auf individuelle Weise. Zwischen 11 und 18 Uhr haben zudem die ansässigen Läden geöffnet. Und auch die Spielstraße des Technischen Hilfswerks (THW) wird nicht fehlen, ebenso ist der DRK-Kreisverband aktiv dabei. Dies und mehr, dazu Rummel und Aktionen sowie natürlich Essen und Trinken in allerlei köstlichen Variationen werden das Fest abrunden.

Auch das THW wird wieder dabei sein und vor allem den kleinen Besuchern mit den Minifahrzeugen Freude bereiten. (Fotos: Archiv)

Kleine und große Besucher sollen auf ihre Kosten kommen. Feierfreudige sollten das Event mitnehmen, denn wegen des Grenzgangs in 2019 wird das nächste Biedenkopfer Stadtfest nicht vor 2020 durchgeführt werden.