Ferienspieler erlebten ein echt buntes Programm

In Allgemein, Breidenbach by Redaktion

„Insgesamt über 100 Kinder konnten bei einem vielfältigen und aktiven Ferienprogramm erleben, dass ‚gemeinsam‘ viel schöner ist als ‚einsam‘. “ Dieses Fazit zog Ferienspiel-Organisatorin Katharina Grebe im Gespräch mit Backland.News. „Die Handys konnten getrost zuhause bleiben. Das ‚Wir‘ hat gewonnen!“ Als Team danke man besonders allen Unterstützern, so die Ferienspiel-Fachfrau. „Wir freuen uns schon jetzt – getreu unserem Motto ‚Ferienpiele Breidenbach – so schmeckt der Sommer‘ auf ein Wiedersehen mit alten und neuen Ferienspielkindern im Sommer 2019.“ Kein Wunder. Es gab wieder viel Spaß und Aktionen mit den Mädchen und Jungen aus der Kerngemeinde und den Ortsteilen.

Bei Radio FFH hinter die Kulissen schauen: Das war eine spannende Sache. (Fotos: Katharina Grebe)

Da wurden ortsansässige Betriebe besucht. Die Kinder lernten das traditionelle Backen von Brot im Wolzhäuser Backhaus kennen. Besuche im Freizeitpark und im Freilichttheater standen an (wir berichteten darüber). Und auch bei Radio FFH konnten die Ferienspieler einen Blick hinter die Kulissen werfen. Da wurden Hütten im Wald gebaut, oder es wurde Theater gespielt (Foto oben). Die Auswahl an Möglichkeiten war wahrhaft groß; und immer stand das „Wir“ als aktuelles Motto im Mittelpunkt. „Voll spannend“ und „total schön“ lauteten dann auch nachvollziehbarerweise einige Feedbacks zum Erlebten.

Waldhütte bauen: Auch das war etwas, das nur gemeinsam gelang.

Am Freitag gingen die Ferienspiele Breidenbach mit dem traditionellen Abschlussfest zu Ende. Das Ferienspiel-Lied und der Eismann mit seinem erfrischend-eisigen Angebot bildeten das Glanzlicht, sodass der Abschied nicht gar so schwer fiel.

Diese Jungs forschen in der Experimentier-AG; Rolf Götza führte die Experimente mit den interessierten Ferienspielern durch.

Selbstgebackenes Backhausbrot, gemeinschaftlich hergestellt: ein echtes Erfolgserlebnis.