Die Kuh ist wieder da – allerdings in zwei Teilen

In Allgemein, Aus der Region, Polizeiberichte by Redaktion

Die gestohlene Kuh, die in Fronhausen für so viel Aufsehen gesorgt hatte, ist wieder aufgetaucht, wie Polizeisprecher Jürgen Schlick jetzt bekannt gab. Allerdings: Das Kunstwerk aus farbigem Acryl war zwischenzeitlich zersägt worden. Jetzt müssen die Ermittler klären, wer für Diebstahl und Sachbeschädigung verantwortlich ist. Gestern (Montag) am frühen Abend, alarmierte der Eigentümer die Polizei darüber, dass die Kuh im Keller eines Mehrfamilienhauses im Ort gelagert sei. Die Ordnungshüter stellten den in zwei Teile zersägten Vierbeiner tatsächlich in einem Keller des Anwesens sicher. Die Kriminalpolizei ermittelt nun im Umfeld des Hauses nach dem mutmaßlichen Täter. Ein junger Mann, der dort wohnhaft ist, wurde bereits vor Ort zu dem Vorfall befragt. Er bestreitet allerdings jegliche Beteiligung an der Tat. Die Ermittlungen dauern an. Die Bevölkerung hatte großen Anteil am Diebstahl der farbenfrohen Skulptur (Foto: privat) genommen und mit Hinweisen nicht gespart.