Breidenbacher Burschen feierten vier Tage lang

In Allgemein, Breidenbach by Redaktion

In Breidenbach feierte die Burschenschaft mit ihren Gästen jetzt vier Tage lang Kirmes. Schon am Freitag ging es los mit der Rocknacht. „Still Counting“ und „The Broxters“ sorgten für Sound und Stimmung im Festzelt.

Die Musikkapelle Niederklein gab musikalisch den Takt vor beim Festzug am Sonntag. (Fotos: Redaktion)

Der Samstag war dann geprägt von „Tanz und Stimmung mit Donau-Power“ – da war für jede Generation Passendes dabei und miteinander genossen die Besucher das Gebotene. Die größten Hits der letzten 40 Jahre – von Volksmusik, Schlager, Rock ‘n’ Oldies bis hin zu „Pop und Party“ reichte das Spektrum der Musiker, die ein abwechslungsreiches Programm mit internationalem Repertoire boten, das das Breidenbacher Publikum absolut zufriedenstellte.

Ein schöner Anblick: Die Trachtengruppe.

Und am Kirmes-Sonntag schlängelte sich ein wirklich immens langer Festzug durch den Ort. Fast drei Dutzend Vereine, Burschenschaften und Gruppen, darunter allein drei Musikkapellen hatten sich dazu eingefunden. Immerhin hatten die Burschen zur „Jubiläumskirmes“ eingeladen und feierten damit ihr 110-jähriges Bestehen. Befreundete Burschen- und Mädchenschaften sowie Jugendclubs aus dem gesamten Hinterland und teilweise dem Wittgensteiner Raum marschierten und feierten mit. Auch die heimischen Trachtentänzer boten einen beeindruckenden Anblick im Festzug (Foto oben). Die Musikkapelle Niederklein gab den Takt vor. Aber auch die Musiker vom Biedenkopfer Spielmannszog begeisterten mit Marschmusik wie auch nicht zuletzt die Weifenbacher Musikanten. In ihren einheitlichen Outfits boten sie – wie auch die weiß gewandeten Burschen und Mädchen – einen schönen Anblick. Ständchen und Schnäpschen mit dem Bürgermeister fehlten ebenfalls nicht, und danach ging es weiter zum Festzelt zum fröhlichen Feiern. Mit dem Frühschoppen am Montagmorgen, den auch wieder die Weifenbacher Musikanten akustisch ansprechend gestalteten, klang das viertägige Festspektakel der „Burschenschaft 1908 Reitz“ gesellig aus.

Mit Musik und Schmackes über die Hintere Ortsstraße: Der Festzug war beeindruckend und mit allein drei Kapellen wirklich gut bestückt.